SpirOktoberfest München 2013 – Mini-Recap

zweidoteins.de in Lederhose

Am Donnerstag dem 3. Oktober fand in München das SpirOktoberfest statt, ein „Onliner-Fest“ ohne Vorträge und Sessions, dafür mit fröhlichen Gästen und guter Laune. Das erste mal hieß es für mich: Ab nach München auf die Wiesn! Praktisch eine perfekte Zeit: Lauter nette Leute und das erste mal Oktoberfest! Am Mittwoch ging es für mich um 12.20 Uhr mit AirBerlin nach München, wo ich dann auch direkt ins Hotel gefahren bin. Kaum eingecheckt hatte ich mich dann auch direkt mit Malte Landwehr kurzgeschlossen, dass man sich trifft und was essen geht, denn auch er und andere Onliner waren schon in München. Also ging es direkt wieder zum Hauptbahnhof, wo man sich dann gemeinsam mit den Saarländer-Mädels, Malte und Markus Klöschen getroffen hat.

zweidoteins.de in LederhoseUpdate:

Dieses Jahr findet auch wieder ein Oktoberfest von SpiroFrog statt. Und ich darf wieder einmal dabei sein. Danke Thomas! Das wird wieder eine Mords-Gaudi in München beim Schulze Weltweit und auf dem Spirofrog-Oktoberfest 2014. Wer alles dabei ist, steht hier.

Nach dem Essen in einem „Restaurant“, welches von der Kellnerin durch voreiliges Vorlegen der Rechnung beendet wurde, machten wir uns gemeinsam auf die Wiesn, eine erste Runde schnuppern. Zum Glück war ich nicht der einzige, für den es der erste Besuch auf den Wiesn war. Schnell packte Markus und mich das Fieber nach den Schießbuden, auf der wir dann dass Einhorn ohne Einhorn (also ein Pony) mit „Glitzerfüßen“ mit den Namen „Vroni-Suleika“ geschossen haben. Markus ist nicht nur ein netter Kerl und guter SEO, sondern auch ein hervorragender Schütze. Hut ab!

Dann ging es für mich ins Hotel zurück, um noch eine Nacht zu verlängern – manche Hotels haben echt Probleme damit die Rezeption tagsüber zu besetzen, so dass man bei der Ankunft direkt alles Regeln kann. Denn bisher war nur eine Nacht gebucht, da ich nur eine Nacht buchen konnte. Online-Buchung war voll für die Tonne, also musste ich alles über ein Hotel der Kette in Wuppertal machen, die mir nur eine Nacht reservieren konnten.

Das Fest

Am nächsten Tag ging es dann früh raus: Frühstücken, frisch machen, einkleiden. Wie es sich gehört hatte ich mich extra eingedeckt mit passender Kleidung: Tracht, Trachtensocken und Haferlschuhe. Ungewohnt, aber auch nicht schlimm. Dann ging es auf die Wiesn. Dort ging es dann erst mit einer Begrüßung los und anschließend direkt in die Spaten Ochsenbraterei, wo wir uns dann auf die Tische aufteilten und loslegten mit netten Plaudereien und der Vernichtung von Wiesn-Bier.

Bis 16 Uhr waren wir im Zelt, bis wir dann raus mussten und es uns dann vor dem Zelt gemütlich machten. Waren viele nette Leute da, unter anderem die beiden Schulze-Brüder, Fabian Rossbacher, Nicolas Sacotte, Team Onpage.org, Cüneyt Toplar, Manfred Gottschling, Oliver Hauser, SEO LEO, Alex Nemet, Hendrik Raczkowski, Anke Probst, Michael Fritz, Benjamin Wingerter, Alexandra Lindner und viele, viele mehr. Die Teilnehmer vom SpirOktoberfest findet man fast alle auf der Teilnehmerliste.

Es war feucht fröhlich, man hat sich nicht nur über das Internet unterhalten, man lernte viele neue Gesichter kennen. Super Sache, kann ich jedem nur empfehlen. Ich werde hoffentlich im nächsten Jahr wieder dabei sein wenn Thomas nach München einlädt.

1 Trackback / Pingback

  1. Der SEOkanzler und das SpirOktoberfest | Internetmarketingagentur.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*