Blogstatistiken Mai 2011

Am heutigem Tag, dem internationalem Kindertag und gleichzeitig auch dem 1. Juni, möchte ich ein weiteres mal meine Blogstatistiken veröffentlichen. Im Mai diesen Jahres konnte ich wieder einmal eine Steigerung zum Vormonat (April 2011) feststellen. Diesmal eine mehr als deutliche Steigerung, denn im Mai hat irgendwie alles gepasst. Ob ich in diesem Monat oder im nächsten meine Besucherzahl noch einmal steigern kann ist ungewiss, aber erstmal unwichtig, denn mein Blog hat sich in den letzten Monaten so prächtig entwickelt, das ich erstmal keine Steigerung mehr erwarte. Im Mai wurden auch die Gewinner meines Geburtstags-Gewinnspieles ausgelost und die ersten Pakete sind schon unterwegs und sollten bis zum Wochenende bei euch sein. Wenn nicht, dann habt bitte etwas Geduld, denn morgen ist ja ein Feiertag und ich weiß nicht, inwiefern das den Transport beeinflusst. Nun aber genug geredet, kommen wir mal auf das Thema des Artikels, nämlich meinen Blogstatistiken im Mai 2011.

Besucherzahlen Mai 2011

Ich habe vorhin von einer deutlichen Steigerung im Vergleich zum April 2011 gesprochen, womit ich wirklich deutlich meinte, denn während ich im April noch knappe 8000 Besucher verzeichnen konnte, durfte ich im Mai rund 4000 Besucher mehr begrüßen. Einen großen Teil dieser Steigerung machte das Roger Hargreaves Doodle aus, welches etwas mehr als 2300 Besucher auf meinen Blog lotste. Im Mai sahen die Gesamtzahlen aber so aus:

  • 12.165 Absolut eindeutige Besucher (Mai 2010: 1202 Besucher)
  • 21.596 Seitenaufrufe (Mai 2010: 9209 Seitenaufrufe)

Blogstatistiken im Mai 2011

In der obigen Grafik, welche aus Google Analytics entnommen wurde, sehr ihr den Verlauf der Besucherzahlen vom Mai 2011. Deutlich erkennt man am 9. Mai den extremen Anstieg auf 2399 Besucher, welcher durch das Roger Hargreaves Doodle erzeugt wurde.

Zugriffsquellen

Zum Traffic gehören natürlich auch die Zugriffsquellen, welche mir den Traffic bringen. Für den Mai 2011 sind diese mehr als deutlich ausgefallen, da besonders der Suchmaschinentraffic enorm hoch ausfiel. Die genauen Zahlen sehen wie folgt aus:

  • Suchmaschinen: 67,72 %
  • Verweis-Webseiten: 14,68 %
  • Direkte Aufrufe: 11,99 %

Ich denke das auch hier das Doodle bzw. die verschiedenen Doodles, welche im Mai geschaltet wurden, eine hohe Rolle spielen, denn immer dann fällt aufgrund meiner Doodle-Artikel mein Traffic welcher von den Suchmaschinen generiert wird, deutlich höher aus.

Verweis-Webseiten

Auch im Mai 2011 haben mir einige Webseiten wieder Traffic über Links geliefert. Die stärksten fünf Seiten möchte ich wieder nennen, damit ihr seht, welche Seiten mir am meisten Besucher gebracht haben. Suchmaschinen wurden aus der Wertung genommen.

Keywords

Keywords spielen bei der Suchmaschinenoptimierung und bei meinem Suchmaschinen-Traffic eine besondere Rolle, denn über diese Begriffe wurde mein Blog gefunden. Eine Auflistung der stärksten fünf Keywords vom Mai 2011 sieht so aus:

  • roger hargreaves
  • gefällt mir nicht button
  • muttertag
  • facebook fragen deaktivieren
  • facebook fragen

Scheinbar kam nicht nur das Roger Hargreaves Doodle sehr gut an, sondern stand das Muttertags-Doodle auch sehr gut in den SERPs. Auffällig ist, das man mit Artikeln über den Gefällt mir nicht Button und den Facebook-Fragen guten Traffic absahnen kann.

Die beliebtesten Artikel

Auch in diesem Statistiken-Artikel möchte ich auf die fünf beliebtesten Artikel aufmerksam machen. Da häufig Fragen aufgekommen sind, wie ich das meine, hier eine kurze Erläuterung: Die beliebtesten Artikel sind nicht die Artikel, die ich im Mai geschrieben habe und den meisten Traffic bekommen haben, sondern zählen alle Artikel aus meiner Datenbank dazu. Folgende fünf Artikel wurden im Mai 2011 am meisten besucht und gelesen:

Das war es dann auch wieder mit den Statistiken vom Mai 2011. Mich freut es natürlich sehr, das ich solche Besucherzahlen auf meinem Blog sehen darf, viel mehr freut es mich aber auch, das mittlerweile schon über 2000 Kommentare auf meinem Blog geschrieben wurden und meine Datenbank an Artikel wächst und gedeiht.

6 Kommentare

  1. Dies ist ja eine richtig gute Steigerung zum Vormonat. Aber ich sehe, die Anzahl der aufgerufen Seiten, scheint auch bei dir zu sinken. Dies ist ein Trend den ich schon seit einer Weile feststelle. Desto höher die Besucherzahlen, desto geringer die aufgerufenen Seiten pro Besucher. Kannst du dies bestätigen?

    Mich würde auch mal interessieren, ob die Verweildauer mit steigenden Zugriffszahlen ebenfalls gesunken ist. Auch ein Phänomen, welches ich auf anderen Seiten beobachte.

  2. Hey Christian,
    freut mich und das ist schon unglaublich was die Doodles an Traffic hergeben, echt genial und schön mit anzusehen. Da müsste ich mir fast überlegen auch über die Doodles zu schreiben, magst Du den Traffic teilen? :D Spass beiseite. Mach weiter so!
    LG Nathanael

  3. Zu dem beschrieben Phänomen, dass die Seitenaufrufe und die Besuchszeit pro Besucher bei mehr Traffic zurückgeht, würde ich mal folgendes vermuten. Die meisten Besucher suchen irgendetas bestimmtes. Steigt jetzt der Traffic steigen damit auch die Besucher, die nur kurz etwas suchten und dann weiterziehen. Im Schnitt zieht das dann die Werte insgesamt runter, weil deren Anteil recht groß ist.

    Wahrscheinlich kommen solche Besucher eher über Suchmaschinen, müsste man mal überprüfen ob der Anteil es ausmacht. Leider ist mir kein Tool bekannt, dass sowas genauer analysieren lässt.

  4. Dies könntest du ebenfalls mit Analytics herausbekommen. Wenn man verschiedene Zeiträume vergleicht und in diesen Zeiträumen die direkten Besucher und Besucher von externen Quellen mit den Besuchern von Suchmaschinen ins Verhältnis setzt und sich anschließend die Aufenthaltsdauer und Absprungrate ansieht. Zudem ist es auch mit Analytics möglich sich nur das Verhalten der Besucher anzusehen, die über die Suchmaschinen gekommen sind. Auch hier erfährt man, wie viele Seiten sich diese Besucher angesehen haben. Trotzdem ist Vorsicht bei den Zahlen geboten, denn viele Zugriffe werden auch mit 0 Sekunden und 100 Prozent Absprungsrate gewertet. Ob dies der Tatsache entspricht, würde ich aber mal anzweifeln.

  5. @Ronny: Dieser Effekt besteht wenn man sogenannte Hypeartikel verfasst. Auf meinem Blog habe ich dazu mal was geschrieben. Hat einen simplen Hintergrund. Der Artikel der für eine solche massive Steiegerung verantwortlich ist, zieht zwar eine Menge besucher an, diese sind aber meist nicht zu der eigentlichen Zielgruppe zugehörig. Sprich, die meisten Leute kommen nur mal eben vorbei, lesen diesen einen Artikel und verschwinden dann wieder.
    Leider weiß man nie vorher ob die Artikel zu Hypeartikeln mutieren, sonst könnte man das besser Monetarisieren. Wenn ich merke das ich so einen Artikel geschrieben habe, dann änder ich meist in sehr kurzer Zeit die Werbeschaltung. Beim erkennen solcher Artikel kann man zum Beispiel das Google-analytics-Radar verwenden. Wenn hier Artikel aufzeigen, dass diese nach erscheinen Massiv aus dem durchschnitt fallen, kann man drauf reagieren. Wenn das hoch erst vorbei ist, ist es meist zu spät.
    Ein doofer Nebeneffekt von Hypeartikeln ist zum Beispiel die Auswertung im nächsten Monat. Bei mir sieht es aus, als wäre einer meiner Blogs um 50% eingebrochen, was aber nicht der Fall ist. Im ersten halben Monat hatte er im Vergleich zum vormonat sogar im 20% zugelegt. Nur halt durch den Hypeartikel sieht der Gesamtmonat schlecht aus. Wenn man das nicht erkennt, könnte das an der Motivation kratzen und Werbekunden sehen natürlich auch nur die absoluten Zahlen.

    Trotzdem interessante Statistik. Ich bin auf den nächsten Monat gespannt. :-)

    Stefan

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*