Blogeinnahmen Januar 2011

Obwohl ich schon geschrieben habe, das ich meine Zahlen nicht mehr veröffentlichen möchte, habe ich mich selber dazu überredet, die Zahlen doch noch einmal zu veröffentlichen. Ich habe einige E-Mails und Nachrichten auf Facebook bekommen, in denen gefragt wurde wieso ich meine Zahlen nicht mehr veröffentlichen möchte. Oft wurde ich auch gebeten, die Zahlen noch einmal zu veröffentlichen, da die Steigerung des Traffics ja wirklich enorm gewesen ist. Man möchte eben gerne sehen, was ein solcher Anstieg des Traffics auf dem Konto ausmacht. Daher veröffentliche ich hier zum letzten mal meine Zahlen, nämlich die für den Januar 2011. Danach ist aber wirklich Schluss und ich lasse mich dann auch nicht mehr zu irgendwas überreden.

Die Zahlen für den Januar 2011 sehen wirklich fabelhaft aus. Neben dem deutlich gestiegenen Traffic, welchen ich in den Blogstatistiken veröffentlicht habe, sind auch die Einnahmen enorm gestiegen. Im Januar konnte ich 249,68€ mit meinem Blog verdienen. Das ist eine enorme Summe, wenn man sich bedenkt, das der Blog für mich größtenteils Hobby ist. Nach 9 Monaten habe ich es geschafft, meinen Blog so zu Monetarisieren, das ich 250€ einspielen kann. Wer jetzt noch weiter denkt und sich über die Zukunft Gedanken macht, wird sich schnell im klaren drüber sein, das da noch sehr viel mehr drin ist.
[adrotate banner=“22″]

Affiliate Marketing

Im Affiliate-Marketing habe ich genau 83,21€ verdient. Diese habe ich in zwei Netzwerken erwirtschaftet: SuperClix und Affili.net. SuperClix brachte mir 51,21€ ein, Affili.net 32,00€. In meinen Augen sind das wirklich hübsche Zahlen, die aber noch ausbaufähig sind.

Direktvermarktung

Im Januar 2011 habe ich gleich drei Partner gehabt, die Buchungen auf meinem Blog vorgenommen haben. Dafür möchte ich mich noch einmal herzlich bei den Partnern von Pressking, Alois und Digitaldruck bedanken. Die Direktvermarktung von Textreviews und Werbeflächen für Banner spielte glatte 160€ in die Blog-Kasse ein.

Sonstiges

Im Januar 2011 wurde ich von Google auch endlich für das AdSense-Programm akzeptiert. Im AdSense-Programm bin ich aber erst seit Ende Januar, so dass hier keine große Zahlen zum Vorschein kommen. Trotzdem konnte ich mit AdSense ein paar Euros verdienen. Um genau zu sein handelt es sich um 6,47€, die AdSense eingebracht hat.

Fazit

Mit 249,68€ habe ich mein Verdienst durch meinen Blog mal wieder deutlich gesteigert. Nun hoffe ich natürlich, das ich diese Zahl entweder halten oder steigern kann. Im Vergleich zum Vormonat habe ich meine Einnahmen mehr als verdoppelt (diese lagen im Dezember 2010 bei 103,38€) und liege damit zum ersten mal über der 200€-Grenze. Leider hat es nicht für die 250€-Grenze gereicht, was aber nicht all zu schlimm ist, da es sich bei meinem Blog mehr um ein Hobby handelt.

Bildquelle: aboutpixel.de / Dollar © Georg Schierling

5 Kommentare

  1. Gratulation zum erreichen dieses wichtigen Meilensteins. 250€ ist schon mal sehr gut.
    Aber wie du auch schon andeutest, gegen oben ist immer alles offen ;-)
    Ich denke du hast in den letzten Monaten eine sehr stabile Grundlage geschaffen um einer der wirklich wichtigen Blogger zu werden. Das wird dann auch mit mehr Besuchern und, wenn du alles richtig machst, mit mehr Einnahmen einhergehen ;-)
    Viel Erfolg!

  2. Das sind doch super Zahlen. Ich finde es gut, dass Du nun keine Zahlen mehr veröffentlichst. Zwar ist es für mich interessant, aber ich würde denke ich mal meine Zahlen (hätte ich welche) nicht veröffentlichen. Geht eigentlich auch niemanden etwas an.
    LG Nathanael

  3. Auch wenn 250 Euro mehr als gar nichts sind. Zum Leben wird es wohl noch nicht reichen. Ich denke, es gibt an dieser Stelle jede Menge Idealisten, die das Schreiben lieben aber nicht des schnöden Mamons wegen. Wenn man im b2b Marketing Geld verdienen will, dann sicherlich an anderer Stelle. Also herzlichen Dank für die Offenheit und den Input :-)

    Grüße

    Harald Weber

  4. Dachte mir schon, dass es wohl kaum weniger wird weil du es nicht veröffentlichen wolltest ;).
    Immer wieder schön zu sehen was mit viel Arbeit alles möglich ist (auch für mich selbst als Motivation!).

    Lg.!

  5. Hey!

    Hat sich eigentlich schon jemand mal Gedanken um Apps von Amazon & Co. gemacht?
    Fallen damit die Einnahmen durch Partnerprogramme immer weiter?
    Bsp:
    Ein User der über deine Seite (oder wie auch immer) 2-3 mal etwas bei Amazon bestellt hat,
    entdeckt beim 4. Besuch, dass es auch eine Amazon App gibt.
    Wenn man das jetzt mal hochrechnet (Apps sind sehr beliebt) dürften dadurch die Einnahmen der Affiliates deutlich sinken.

1 Trackback / Pingback

  1. Einnahmen 24 deutscher Blogs im Januar 2011 > Affiliate Marketing, Blogs, Geld verdienen, bezahlte Posts > Blogeinnahmen, Januar 2010, Einnahmen, deutsche Blogs, AdSense, Affiliate

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*