Achtung! Werbung! Nicht umschalten! Eine Stellungsnahme

Im Internet Geld zu verdienen ist nicht so einfach wie es auf vielen Seiten versprochen wird. Diese Webseiten „Werd reich in einer Nacht“ oder „25 Euro pro beantworteter E-Mail“ sind unglaubwürdig und sollten keiner beachtung geschenkt bekommen. Ich gehe nun mit zweidoteins meine ersten eigenen Schritte Richtung Geld verdienen. Diesbezüglich möchte ich mit diesem Artikel dazu Stellung nehmen.

Mich erreichte vor wenigen Tagen eine E-Mail in der mir gesagt wurde das ich meine Webseite mehr optimieren kann. Ich laß den Text weiter und musste feststellen das jemand behauptete das ich ihn und viele andere Personen als Leser gewinnen könnte, wenn die nervigen Banner von meiner Webseiten verschwinden würden. Ich erklärte ihm wieso die Werbung überhaupt eingeblendet wird und kurze Zeit später erhielt ich eine Mail in der mir vorgeworfen wurde das ich ein Geldgieriger Sack wäre. Solche Mails landen dann auch schnell im Papierkorb, denn Beleidigen lassen muss ich mich nicht.

Auf meinem Blog wird Werbung angezeigt – Und das nicht erst seit gestern. Das einige Besucher und Leser das nicht gerne sehen ist für mich unverständlich. Klar ist das ich Geld verdienen möchte mit meinem Blog. Wieso denn auch nicht ? Es ist mein Blog, den ich täglich über mehrere Stunden pflege und aktualisiere. Im gegensatz zu vielen Betrügerischen Webseiten die einem das große Geld versprechen dränge ich niemanden Werbung auf. Im gegenteil: Die Banner bzw. Buttons liegen einfach nur in der Sidebar. Die Contaxe-Einblendungen findet man unter meinen Beiträgen. Es öffnet sich kein Popup und auch kein störender Layer die das surfen auf meinem Blog für wenige Sekunden verhindern. Man kann also sagen das ich nicht auf „Teufel komm raus“ verdienen möchte und meine Besucher und Leser darunter leiden müssen.

Die Werbung die ich einblende ich ausgewählte. Bis auf den Inhalt der Contaxe Anzeigen steuere ich also alles selber, was wiederum garantiert das es sich um Themengleiche Werbung handelt. Ich würde niemals für kuriose Webseiten oder Anbieter werben, das verspreche ich. Schaut man sich die Werbung in der Sidebar an, sieht man zu einem den Banner vom SEO-WordPress Plugin wpSEO und den vom Magazin T3N. Beides hat mit meinen Themen zu tun: Das eine ist Plugin welches die Suchmaschinenoptimierung in WordPress vornimmt, das andere ist ein Print-Magazin über Web 2.0, Online Business, Webentwicklung, OpenSource und mehr. Die Anzeigen in den Contaxe-Text-Bannern sind Kontextintensiv. Das heisst das aus dem von mir verfassten Text die Keywords gefiltert werden und dazu thematische Werbeanzeigen herausgesucht werden. Sind davon keine vorhanden, werden zufällige herausgesucht.

Der wichtigste Grund für mich die Werbung zu schalten sind die kosten die für das Webhosting entstehen. Jeder Blogger der seinen Blog hegt und pflegt weiss wieviele Daten für einen guten Blog anfallen: Im laufe der Zeit kommen unmengen von Bilder und anderen Daten zusammen, die irgendwo gespeichert werden müssen. Webspace mit ordentlich Speicherplatz kostet nunmal etwas. Dazu kommt der ganze Traffic den die Besucher den ganzen Tag über verursachen, denn immerhin müssen die Bilder ja auch geladen werden. Ein Paket mit mehreren Gigabyte an Traffic kostet nunmal seinen Preis, vorallem wenn sein Blog ständig verfügbar sein soll. Einen entsprechenen Hoster zu finden der das alles kostengünstig anbietet ist schwer. Ich habe damals meine entscheidung getroffen und für die Zukunft geplant: Genug Webspace, genug Traffic und das bei einem guten Hoster. Ich zahle derzeit etwas mehr wie 25 Euro im Monat. Damit mich der Blog nicht dauerhaft kostet, dachte ich mir das ich ein wenig Werbung einbinde, welche erstmal den Sinn hat mir die Hostingkosten wieder einzufahren.

Bisher läuft auch alles gut und im August konnte ich die ersten Einnahmen erwirtschaften, welche bei 17,80 Euro lagen. Das ich mir diese nicht direkt Auszahlen lassen kann weil sie nicht alle bei ein und dem selben Netzwerk liegen ist mir klar und auch nicht weiter schlimm, denn die Einnahmen werden sich sicherlich steigern. So habe ich im August also nur rund 8 Euro für meinen Webspace bezahlt – Ist doch toll, oder ?

Auch wenn sich die Einnahmen bald steigern werden, wird mit der Werbung nicht aufgehört, denn vielleicht schaffe ich es irgendwann einmal so hohe Einnahmen zu erzielen das ich Gewinn davon tragen kann. Das wäre schon was feines. Ich weiss das einige es mir nicht gönnen das ich mit meinem Blog Geld verdiene. Der Grund leuchtet mir irgendwie nicht ein. Immerhin sitze ich am Tag mehrere Stunden vor dem PC um meinen Blog, meinen Facebook und Twitter-Account zu pflegen. Es ist harte Arbeit wenn man sich als Blogger einen Namen machen möchte. Die Artikelideen kommen nicht immer von alleine und schreiben tun sie sich auch nicht wie von Geisterhand. Die Suchmaschinenoptimierung muss auch ständig weiterentwickelt und weitergemacht werden. Pro Tag sitze ich rund 5 bis 6 Stunden vor dem Computer und investiere rund 4 bis 6 Stunden in meinen Blog. Diese Zeit möchte ich natürlich im Idealfall zu einem guten Stundenlohn bezahlt bekommen, was aber momentan noch nicht möglich ist. Daran arbeite ich aber indem ich die Anzeigen auswähle, die Contaxe-Anzeigen optimiert platziere und vieles mehr.

Weiterhin möchte ich mitteilen das es in absehbarer Zeit einen Trigami-Review geben wird. Ich wurde auf dem Portal angenommen und wurde beim ersten Ausschreiben angenommen. Dafür verdiene ich zwar kein Geld, darf das Produkt aber behalten. Auch wenn ich in Zukunft ab und zu bezahlte Reviews schreibe, sollte euch das nicht abschrecken: Es wird nicht der Hauptbestandteil meines Blogs werden. Auch wenn mit dem Reviews nicht immer das Thema des Blogs getroffen wird, denke ich das ich hier den ein oder anderen Review veröffentlichen kann. Immerhin teile ich damit meine Meinung und kann euch davor bewahren ein Schrott-Produkt zu kaufen oder euch sogar tolle Produkte empfehlen.

Wenn es jetzt noch einige Leute gibt die noch immer an meiner Werbung zu meckern haben, bitte ich sie mir in den Kommentaren ihre Meinung zu schreiben (gilt auch für alle anderen) oder eine E-Mail zukommen zu lassen. Wenn ihr aufgrund der Anzeigen und Banner meinen Blog nicht lesen möchtet dann lasst es, denn zwingen kann und will ich keinen dazu. Doch bitte unterlasst die Beleidigungen alá „Geldgieriger Sack“. Das macht die Situation auch nicht besser, denn wer beleidigt landet direkt auf der Ignore-Liste oder im Papierkorb meines Postfaches. Akzeptiert doch bitte meine Entscheidung. Ich würde hier nicht Werben wenn es meine täglichen Besucher vergraulen würde.

16 Kommentare

  1. Also ich finde an deinem Blog nichts störendes, hier gibt es nichts was mich als Leser von meinem Vorhaben deinen Artikel, der mich interessiert, zu lesen abhält.
    Ganz im Gegenteil finde ich sogar das die Werbung dezent genug gestaltet ist und deinen Blog unterstreicht und nicht ruiniert.
    Bei Trigami habe ich mich auch angemeldet und ich finde gerade diese geben sich große Mühe nichts zu verstecken oder zu verheimlichen. Denn Voraussetzung für die Veröffentlichung eines Beitrages oder Produkt Review´s ist die Kenntlichmachung des Post´s. Und zwar so das alle es direkt am Anfang des Artikels sehen und wissen warum und wie dieser Beitrag zustande gekommen ist.
    Und „Miesepeter“ werden dir noch mehr als häufig unterkommen, also bloß nicht ärgern lassen. Wenn sich jemand für deinen Blog interessiert, wird er diesen auch lesen !

  2. Ich sehe es genauso wie du. Einige stellen sich wohl vor, dass der Text sich von alleine schreibt.
    Wenn man einen fachkundige Artikel verfasst, dann gehen schon mal paar Stunden aufs Recherchieren und dann noch ein paar für die gute Ausformulierung und Gestaltung drauf. Klar schreibt man manchmal auch kürzere Artikel, aber ganz ehrlich, ein Blog mit ausschließlich 15-Zeilen-Artikeln hat kaum Erfolgsaussichten.
    Klar ist es auch ein Hobby (zumindest für mich), aber es muss auch irgendwie finanziert werden.
    So lange die Site nicht von Werbung überladen ist und der Leser nicht durch Trickreiche Gestaltung verarscht bzw. auf dubiose Angebote geleitet wird, dann ist es doch in Ordnung.

    Ich würde mir an deiner Stelle kein Kopf drum machen.
    Die Dummheit der Menschheit ist unendlich…

  3. Hey Christian,

    lass Dich von solchen Mails nicht beunruhigen – ich habe auch schon recht unfreundliche Mails hinsichtlich meiner Trigami-Reviews oder diverser Anzeigenschaltungen erhalten. Ehrlich gesagt, habe ich auf diese Mails auch nie reagiert, da sie nicht einmal begründet wurden, sondern einfach nur in 2 Sätzen Dampf abgelassen wurde. Worauf soll ich da eingehen? Eine sinnvolle und konstruktive Diskussion ist da mit großer Wahrscheinlichkeit nie möglich.

    Ich finde auch, dass man sich weder dafür verstecken, schämen oder rechtfertigen sollte, dass man mit seinem Blog noch etwas hinzu verdient – deswegen veröffentliche ich auch regelmäßig meine Einnahmen, die ja sichtlich gestiegen sind in den letzten Monaten.

    Noch hinzu kommt, dass Deine bisherige Werbemaßnahmen weiß Gott NICHT störend sind – da kenn ich ganz andere Blogs, bei denen es teils wirklich nervig ist – Du kennst die sicher auch.

    Und was Du auch schon erwähntest, es ist immer noch ein großer, großer Unterschied, ob ich den Leuten erzähle „Hey, pass auf, lies mein eBook für 29,99 € und danach weißt Du, wie Du im Internet stinkreich wirst.“. Ich habe mir mal den „Spaß“ gemacht und eines der bekanntesten „Becoming rich“ eBooks bestellt und gelesen – und DAS was ich darin fand, DAS ist letztlich frech und unerhöhrt. Denn da wird dem Kunden etwas suggeriert, was höchstens in 5% der Fälle auch nur ansatzweise eintreten könnte.

    Werbeanzeigen in Blogs sind lediglich dazu da, dem User themenrelevante Werbung anzubieten – und sie ihm nicht aufzuzwingen. Der User kann immer noch selbst entscheiden, ob er klickt und verliert dadurch sicher keine 29,99 €.

    Also, mach Dir keinen Kopf um solche eMails – ich denke, der Gr0ßteil, wenn nicht sogar alle, Deiner Leser stehen in diesem Punkt hinter Dir.

    Viele Grüße
    Jasmina

  4. So etwas kann ich absolut nicht verstehen. Die Werbung auf deinem Blog muss man ja schon suchen. ;)

    Lass dich nicht ärgern von solchen Emails, gleich in den Papierkorb damit. Denn selbst wenn du übertrieben gesagt 20 Werbebanner hier schalten würdest, wäre das immer noch deine Sache. Es ist dein Blog!

    Ich lese deinen Blog sehr gerne!

    Liebe Grüße
    Susi

  5. Hi,

    ich würde auch so eine Mail auch nicht anders reagieren, weil ich es einfach nicht nötig habe (wie alle anderen Blogger auch) mich dafür zu rechtfertigen. Noch einmal etwas, um darüber nachzudenken: Der Advertiser bezahlt etwas, nicht der Leser! Wen die Werbung stört, dem steht es frei, sich eine andere Informationsquelle zu suchen. Jedem kann man es eh nicht recht machen! Es ist schlimm, wenn einige Leute die Kommentarfunktion wahrscheinlich als einzige Möglichkeit haben, wo sie mal etwas zu sagen haben. Damit meine ich natürlich solche Trolle, die einem die eigene Arbeit madig machen wollen. Sorry, aber so oft wie das schon vorgekommen ist, kann man da auch als Blogger kein Blatt mehr vor den Mund nehmen. Alles kostenlos haben wollen, aber einem dann noch vorschreiben, wie man es machen soll. Das zeigt wieder, das es immer wieder Leute gibt, die erst reden/schreiben und dann erst (wenn überhaupt) denken ;)

    Also Kopf hoch und ignorieren

  6. Hey Christian,

    ich denke die Antworten die bisher kamen sind eindeutig. Wer will kein Geld verdienen? Und wer wäre nicht glücklich dies mit etwas zu tun, was einem Spaß macht?

    Letztendlich versteh ich nicht, dass man sich wegen so etwas die Mühe macht und eine Mail schreibt???

    Einfach weitermachen, solange du keine Pop-Ups und Layer benutzt ist meiner Meinung nach alles in Ordnung.
    Wobei selbst dann kann der jenige immernoch den Tab schließen und nie wieder kommen. Das ist doch das schöne, egal was man tut, man zwingt niemand auf der Seite zu verbleiben.

    Also mach einfach weiter…und zwar so, wie du es dir vorstellst!

    grüße Bohn

  7. Wie die anderen auch schon sagen, hier ist ja absolut nichts was einen stören könnte. Aber Neid und Missgunst gibt es eben immer wieder. Einfach ignorieren. Jedem Recht machen kann man es sowieso nicht.

  8. Als ich angefangen habe deinen Artikel zu lesen musste ich erstmal die Werbung suchen :D

    Ich finde das deine Werbung mehr als dezent ist und sie auf keinen Fall das Bild der Seite stört, eher ergänzt. Und Leute die nicht verstehen können, dass man mit ein bisschen Werbung seine Hosting und Domain kosten zu refinanzieren verstehe ich nicht.

    P.S.: Super Blog :) Ich hab dich gestern zu meinem Feedreader hinzugefügt :)

    Viele Grüße
    Ratze :)

  9. Ich würde mir solche Mails einfach nicht so zu Herzen nehmen. Es gibt immer wieder Deppen für die überall zu viel Werbung ist. Am besten sind dann noch die Leute die mit Werbeblockern unterwegs sind und somit den Webmaster um seinen verdienten Lohn bringen.

    Ich glaube es müsste bald bezahlter Content eingeführt werden damit die Leute merken wie schön es früher war….

    In diesem Sinne auf gute Einnahmen!

  10. Danke für eure Kommentare. Ich lass mich auch nicht unterkrigen. Das einzige was ich mit dieser Stellungsnahme wollte war zu erklären warum es die Werbung auf meinem Blog gibt.

  11. Wer etwas richtig macht wird eigentlich immer auch angefeindet. Und wenn nach einem Post sich mehr Abonnenten als normal austragen, kommt gleichzeitig meißt ein positives Feedback via Email. Und die Verweildauer auf der Seite steigt. Dumme Beschwerden darf man nicht ernst nehmen.
    Die Existenzberechtigung eines Geschäftes liegt darin, dass damit auch Geld verdient wird.

  12. Solche Kommentare und eMails würde ich noch vor dem Lesen löschen ;-) Wenn es jemanden stört, dann soll er sich doch nen Werbeblocker besorgen und schon ist er überall die Werbung los.
    Ganz ehrlich, das ist alles keine Diskussion wert und beleidigen lassen sollte sich keiner wegen Werbung im Netz. Die gehört heute überall dazu, nur in wenigen Ausnahmefällen gibt es sie nicht. Und wie das mal so ist im Leben… nix ist umsonst ;-)

  13. Hi,

    da musst du dir mal wirklich keine Sorgen machen. Die Werbung fällt hier absolut nicht auf und es könnte sogar noch ruhig mehr sein. Mich stört das nicht und mein Gott, Neider gibt es überall :)
    Ansonsten wünsche ich viel Glück, auf dass es bald ein richtiger Goldesel werde und dir viele schöne Dukaten bringt :)

    Gruß

    Marc

  14. Hallo Christian,

    verdopple, verdreifache, vervierfache die Werbung in Deinem Blog. Das hält der Blog aus, das halten die Leser aus.
    Es ist m.E. völlig legitim, werthaltige (!) Beiträge mit 10, 20 oder sogar 30% Werbung „anzureichern“. Weshalb auch nicht?

    Menschen, die einen Blog besuchen würden, wenn er keine Werbung enthält, kann ich definitiv nicht ernst nehmen:

    Kaufen sich diese Personen auch keine Print-Magazine? Schauen diese Menschen kein Fernsehen? Schleichen sie sich erst nach der Werbung ins Kino? Schauen sie schnell weg, wenn der mit Werbung (und ohne lesenswerte Inhalte) bepflasterte Stadtbus um die Ecke biegt? … ;-)

    Lass‘ Dich nicht beirren (ich erhalte selbst regelmäßig thematisch ähnliche Mails) und halte Deine Kurs.

    Weiterhin viel Erfolg,

    Karl

  15. Es wird immer wieder Leute geben, dennen es nicht passen wird, dass du Werbung schaltest. Aber solche Leute werden auch immer etwas zu meckern haben. Leider ist das bei den Trigami Anzeigen auch nicht anders bzw richtig schlimm. Das war auch mal ein Grund, wieso Piet bei solchen Artikeln die Kommentare einfach deaktiviert hat. Aber wer sich aufregen will, der macht es dann trotzdem und wird einen anderen Weg finden.
    Ich finde die Werbung auf deiner Seite aktuell nicht störend, wobei du ja aktuell auch nicht so hohe Einnahmen generierst. Aber aller Anfang ist schwer. Vor einem Jahr war ich auch noch froh, wenn ich gerade mal 50 Euro im Monat zusammen bekommen hatte und jetzt ist es das zehnfache.
    Bei mir machen Amazon Verkäufe sehr viel aus und ich habe das Problem mit den Werbungshassern so gelöst, dass ich Werbung nur für Google Suchbesucher einblende und für Stammleser nicht. (Ausser das Sponsoren Fenster) Damit fahre ich ganz gut und es hat sich keiner so wirklich beschwert. Wobei mir auch bewusst ist, dass ich noch einiges mehr aus meinem Blog an Geld erwirtschaften könnte. Aber mir ist es auch wichtig, dass mein Blog nicht nur zu einer Geldmaschine wird, sondern auch noch die soziale Komponente weiterhin ein wichtigen Faktor spielt.

  16. Ich denke, solche Mails können nur von Leuten kommen, die selbst keinen Blog betreiben und sich daher auch nicht vorstellen können, was für eine Arbeit dahintersteckt. Ich finde nicht, dass du zuviel Werbung in deinen Artikeln hast. Im Gegenteil, ich würde dir sogar empfehlen, noch ein paar Werbebanner mehr einzublenden. Im Moment kommst du wahrscheinlich auf einen Stundenlohn von deutlich weniger als 1 Euro. Ich bin sicher, der Mailschreiber würde für dieses Geld nicht arbeiten.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*