WordPress-Facebook Kommunikation dank WordBooker

Auf jedem Blog der sich mit der Suchmaschinenoptimierung und dem Marketing befasst wird darüber geschrieben das es wichtig ist die Artikel unter die Menschen zu bringen. Für Twitter gibt es unzählige Plugins die geschriebene Artikel in Echtzeit über den eigenen Account bewerben. Für Facebook wird die Suche nach dem passenden und perfekt funktionierenden Plugin schnell zu Qual, denn die Produktpalette auf diesem Gebiet ist winzig. Vor Monaten habe ich dann ein Plugin gefunden, welches abhilfe schaffen soll: WordBooker. Es verbindet den eigenen WordPress-Blog mit dem Facebook Account und der zum Blog gehörigen Fanpage und postet hier die neusten Beiträge. Dieses Plugin hat mich so überzeugt das ich es euch kurz vorstellen möchte.

WordPress Artikel über Facebook vermarkten
Das Plugin WordBooker bietet die Funktion seinen Blog mit dem Facebook-Account zu verbinden. So hat es Zugriff auf den Account und auf die Blog-Fanpage. Erscheint auf dem Blog ein neuer Artikel, wird er ebenfalls auf Facebook in die Timeline gepostet. Der User sieht dann die Überschrift inklusive dem Link zum Artikel auf dem Blog, gefolgt von einem kurzen Auszug des Beitrags. Das schöne ist, das nicht nur die Fans eurer Fanpage über neue Artikel informiert werden, sondern auch eure restlichen Facebook-Kontakt, denn WordBooker ermöglicht es die neuen Beiträge auch über den persönlichen Account zu posten.

Sie zeigt WordBooker die Artikel in Facebook an.
Sie zeigt WordBooker die Artikel in Facebook an.

Installation & Einstellungen
Die Installation ist wie immer sehr einfach: Nach dem man sich das Plugin WordBooker auf der WordPress-Plugin Webseite heruntergeladen hat, kann man es entweder über das WordPress Backend hochladen und installieren oder man entpackt es und lädt es „manuell“ per FTP in den Ordner „wp-content/plugins/“ Ordner und installiert es anschließend über das Backend.

Die Einstellungen sind sehr umfangreich und erlauben individualität bis in die letzte Ecke. Zum Beispiel lässt sich einstellen wieviele Zeichen auf Facebook in dem Auszug angezeigt werden sollen, wie die Statusmeldung (über der Überschrift) aussehen soll, welche Schriftarten verwendet werden sollen, ob beim bearbeiten alter Artikel ein neuer Facebook-Post erstellt werden soll, und und und. Um auf jeden Punkt einzugehen sind die Einstellungen definitiv zu groß und umfangreich. Eine erklärung der wichtigsten Einstellungen habe ich aber erstellt:

  • Unless changed, Posts will be published on the Facebook belonging to
    Der erste Punkt in den Einstellungen gibt an über welchen Facebook-Nutzer der Post veröffentlicht werden soll.
  • Length of Extract
    Mit dieser Einstellung gibt man an wieviele Zeichen in der Beitragsvorschau genutzt werden sollen.
  • Post Attribute
    Den Text den ihr hier eingebt, erscheint über der Überschrift des Artikels auf Facebook.
  • Republish Post if edited more than … days ago
    Ist der Artikel x Tage alt und wird bearbeitet, kann ein neuer Post auf Facebook veröffentlicht werden.
  • Action Link Option
    Hier stellt ihr ein ob man beim klicken auf den Link auf den Blog-Artikel geleitet wird oder der Artikel weiterverbreitet werden soll.
Die WordBooker Einstellungen
Die WordBooker Einstellungen

Weitere Einstellungen, wie zum Beispiel die Einstellungen für die Facebook-Fanpage, finden sich in den WordBooker Einstellungen unter „Einstellungen – WordBooker“ im euren WordPress-Administrationsmenü.

Nutzen von WordBooker
Facebook ist die beliebteste Webseite im Internet und mit mehr als 500 Millionen registrierten Anwendern das größte Soziale Netzwerk der Erde. Die Kraft eines solchen Netzwerkes sollte nicht unterschätzt werden, denn auch bei den WordBooker Posts auf Facebook gibt es den „Gefällt mir“-Button, welcher bei guten Artikeln gerne genutzt wird. Das könnte euch einen größeren Bekanntheitsgrad und somit mehr Besucher bringen. Weiterhin könnt ihr durch das veröffentlichen der Posts über den privaten Account vielleicht eure Freunde dazu bewegen euren Blog zu besuchen. Vielleicht bloggt der ein oder andere ja selber und ihr wisst es noch nicht.

Fazit
WordBooker ist ein sehr nützliches Plugin, auf welches kein Blogger verzichten sollte. Um seine Artikel anständig zu vermarkten sollte man mehr als nur Twitter und die Social News Webseiten nutzen, denn letztendlich zählt jeder Link zu eurem Blog. Ich selber nutze das Plugin seit etwas mehr als drei Monaten und kann sagen das ich vollstens zufrieden bin und das WordBooker nicht mehr missen möchte.

19 Kommentare

  1. Aloha,
    hmm ich weiß ja nicht… ich ziehe sie mr lieber via RSS-Feed auf die Pinnwand/Fanseite. Bzw. wichtige Topics auch direkt ohne Plugin, damit es noch sicherer bei den Freunden & Fans ankommt.

    Cheers, Andi

  2. Hallo Christian,

    genau danach habe ich die letzten Tage gesucht und nichts gefunden! Perfekt, vielen Dank! :-)

    Kannst du ein Plugin für Twitter empfehlen, die gibt es ja wie Sand am Meer?

    Grüße
    Christian

  3. Yuhu – Wordbooker ist klasse :) Habe ich nun auch schon ein paar Tage in Betrieb – und es funktioniert bestens UND es spart natürlich auch ein wenig Arbeit ;)

    LG
    J.

  4. Hallo Christian,

    vielen Dank für diesen Beitrag, Wordbooker ist genau das, was ich gesucht habe. Noch aber habe ich es nicht installiert, da ich erst mal ein WordPress update machen muss, also steht erstmal ein WP-Update an, und dann geht’s an Wordbooker.. will hoffen das alles gut geht? bis bald.

  5. Danke für diesen interessanten Artikel. Wird bei Wordbooker bei einem Posting mit Bildern des Blogs in Facebook diese als Thumbnail angezeigt?

  6. @Draven: ja, die Bilder werden mit angezeigt.
    @Christian: wie hast du eingestellt, dass bei den Autoren der Facebook-Kommentare NICHT dein (Wordbook-)Gesicht eingetragen wird, sondern irgendein anderes?

  7. Genau das ist es: es sind reine Facebook-User, die keinen User in meinem Blog angelegt haben. Wordbooker zeigt immer meins an…
    Übersehe ich etwas? (Okay, das ist offensichtlich :-))

  8. Hm. Ich versteh nicht was du meinst. Schau doch mal bitte in mein Impressum und nimm telefonischen Kontakt auf. Dann kann man das ganze vielleicht ganz schnell klären.

  9. Kann man eigentlich irgendwie einstellen, dass Wordbooker nur auf einer Seite und nicht im persönlichen Profil posten soll?

  10. Hallo, ich bin soweit mit wordbooker zufrieden ausser das ich im facebook kein vorschaubild angezeigt bekommen. Hat jemand einen plan woran das liegen könnte. Muss da noch was im facebook eingestellt werden oder im wordpress?

    Danke für hilfreiche tips!

    Beat

  11. Danke für den Artikel :)
    Wordbooker ist echt ein klasse Plugin.
    Jedoch habe ich auch das Problem, mit dem Vorschaubild.
    Es wird einfach nicht angezeigt?!

    Woran könnte das liegen?

  12. habe seit einiger etwas Kummer mit Wordbooker.
    1. Frage : wann verwendet man die Blog Level Customisation, wann die User Level Customisation ?
    2. wenn in beiden Abschnitten Eintröäge sind, werden die oberen total ignoriert ?
    3. wenn Kommentare zum WP-Artikel gemacht werden, können auch diese automatisch nach FB gepostet werden Versteht man unter „each post“ die Kommentare ?

  13. Super Artikel, vielen Dank dafür. Hätte aber auch mal ne Frage: auf meinem Blog schreibt noch ein weiterer Kollege, gibt es eine Möglichkeit, Wordbooker so einzustellen, dass es in unser beider Profil postet? Danke schonmal im voraus und einen schönen Abend noch.

    der Jan

  14. Hallo Christian,

    faszinierend + großartig, danke schön!!

    Sag mal, ich baue eine Seite über ein Netzwerk, auf der mehrere Firmen vorgestellt werden (jeweils auf einer eigenen Unterseite). Ich möchte hier mehrere verschiedene Tweets einbauen (auf der entsprechenden Unterseite).

    Ist das auch möglich??
    Wäre Dir super dankbar für einen Tipp!

    Lieben Gruß,
    Freda

  15. Hi! Du schreibst oben, dass man die Einstellungen für die Fanpage im Einstellungsmenü findet. Ich kann das aber leider nicht finden bei mir :(. Würde gerne auch Posts, die auf meiner Fanpage veröffentlich werden (nicht nur im Profil) auf meiner WordPresssite posten. Wo kann ich das einstellen?

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Study Center & Community » Blog Archive » Wie mit Kommunikation Overload Cope
  2. Study Center & Community » Blog Archive » Greifen Sie auf Ihre Leistung in der Kommunikation mit Personality Type
  3. Facebook-Seite erstellen und Blog-Inhalte automatisiert posten | bloggen | blog-rundum

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*