WordPress 3.0 erschienen

Es ist vollbracht: Endlich ist das Blogsystem WordPress in der Version 3.0 verfügbar. Vor rund einem Tag wurde die Finalversion nun veröffentlicht und im Social Network gibt es viele die schon von einem problemlosen Update berichten. Das umfangreichste Update auf das die Blogger warteten bringt nur nur einige Funktionen mit, sondern auch ein etwas helleres Dashboard, denn auch hier wurde etwas bearbeitet: Die dunkel Grauen Balken werden durch Hellgraue ersetzt, was das ganze auch etwas optisch aufwertet. Doch auch das gewohnte Bild nach der WordPress-Installation wurde geändert: Das Standardtheme „Kubrick“ hat ausgedient und wurde durch das neue „TwentyTen“-Layout ersetzt. Was das neue WordPress alles mitliefert, erfahrt ihr hier im Artikel.

WordPress 3.0
Nach einer langen wartezeit ist nun endlich die erwartete Version 3.0 der Blog-Software „WordPress“ fertig und steht zum Download bereit. Wie seine Vorgänger arbeitet das System schnell und zuverlässig und gibt dem Blogger ein gefühl von Sicherheit. Wer eine ältere Version von WordPress schon installiert hat, kann wie gewohnt über das Administrationsmenü, auch Dashboard genannt, auf die neue und aktuellste Version updaten. Hierbei gibt es bisher keine Probleme ausser das angepasste Konfigurationsdateien (config.php) wieder manuell bearbeitet werden müssen. So hatte ich für rund eine Minute nach dem Update eine Fehlermeldung auf meinem Blog, das die erlaubte Speichergröße zu klein ist. Dies lässt sich ja bekannterweise mit einem kleinen und schnellen Eintrag in der config.php von WordPress schnell beheben.

Veränderungen
Die neuerungen der Version 3.0 fangen beim Standardtheme an und hören beim Dashboard auf. Zum Update wurde nämlich das bekannte Standardtheme „Kubrick“ in den ruhestand geschickt und durch das neue „TwentyTen“ ersetzt. Doch auch das Dashboard wurde optisch aufgewertet indem man die dunklen Balken durch hellere ersetzte. Neu ist auch die Multi-Site funktion, die es erlaubt mit einer Standardinstallations tausende unabhängige Blogs zu betreiben. Alle neuerungen sind übrigens hier zu finden.

WordPress 3.0 und zweidoteins
Auch ich habe auf die neue Version geupdates, alleine schon der Sicherheit wegen. Denn mit der neuen Version sind auch Zahlreiche Bugfixes erschienen und Sicherheitsmägel behoben worden. Sicherlich eine sehr gute Entscheidung auf das neue WordPress 3.0 umzusteigen. Downloaden kann man sich das System wie gewohnt über WordPress-Deutschland. Wer WordPress schon für seinen Blog nutzt, kann dies ganz bequem über das Dashboard aktualisieren lassen.

9 Kommentare

  1. Ich habe auch gleich mal ein Update auf dem ersten meiner Blogs gefahren. Da ich momentan sowieso gerade dabei bin, alle meine Blogs anzuhübschen und mit sonnvollem Inhalt zu füllen, werde ich wohl demnächst auch von der Multi-Site-Funktion Gebrauch machen. Ich bin gespannt.

  2. Ist ja auch eigentlich keine große Umstellung bis auf neue Funktionen und Bugfixes. Weiterhin konnte ich noch nicht weiter testen. Nach dem Wochende wird bestimmt einiges getestet worden sein.

  3. Das habe ich aber auch noch nicht gesehen. Ihr vergebt Backlinks die DoFollow sind anhand eines Kommentars mit 140 Zeichen. Finde ich echt genial. Könnt ihr mir verraten wie ihr das angestellt habt. Also mal den Code posten oder ihn mir per E-Mail senden. Würde viele Leute interessieren denke ich.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*