Thema der Woche: Elemente der Sidebar

Der Blog Blogszene stellt wieder ein nettes Thema der Woche aus, auf welche Blogger per Kommentar oder Trackback antworten können.
Ähnlich wie der Webmasterfriday also, nur das eine Veröffentlichung eines Artikels nicht zwingend ist.
Nungut, das Thema lautet „Elemente in der Sidebar„, welches ich ganz Interessant finde, denn auf jeden Blog findet man meistens die selben Widgets.

Folgt mir !
Für mich ist es sehr wichtig das meine Leser nicht nur meinen Blog besuchen, sondern auch noch meine Social Network Accounts kennen.
So kann man nicht nur sehr leicht Kontakt zu mir aufnehmen, sondern auch mehr über mich erfahren, denn in den Social Networks werden ja nicht nur Blog-Posts veröffentlicht, sondern auch über alltägliche und Private dinge gequatscht.

Kategorien
Eines der wichtigsten Widgets die man in der Sidebar eingebaut haben kann, denn ein Blog kann ohne seine Kategorien gar nicht wachsen.
Mit diesem Element bietet ihr nicht nur dem Benutzer eine leichte Navigation durch eure Blog-Beiträge, sondern verstärkt auch noch die Bereiche für die Suchmaschine durch die interne Verlinkung.

Letzte Artikel
Wieder ein Element mit dem ihr die Benutzerfreundlichkeit stärkt, denn der Besucher kann mit einem Blick einsehen welche Artikel zuletzt geschrieben wurde.
Dadurch spart der Besucher zeit und braucht nicht mehr unötig auf dem Blog herumzusurfen um nach einen der letzten Artikel zu suchen.
Blogs ohne dieses Widget werden von mir meist wieder geschlossen.

Blogroll
Ich habe meine Blogroll in der Sidebar damit die Besucher die Links von jeder Seite aus sehen können.
Für mich nicht ganz wichtig, ich suche es auch nicht auf anderen Blogs, denn dieses Widget ist aus reiner Höflichkeit eingebunden, da ich gerne verlinke.

Letzte Kommentare
Meine Besucher sollen einsehen können Wer zu welchem Artikel das letzte Kommentar geschrieben hat.
Wieso ?
Weil es Diskussionen anregt und die meinen Blog stärkt.

Buttons
Ich finde Werbung auf Blogs vollkommen okay, solange sie nicht überhand nimmt und mich beim durchstöbern stört.
Aus diesem Grund befindet sich das Widget mit den Buttons auch im Footer, und vorallem weil es nur Buttons sind, die zu Blog-Verzeichnissen führen die mir in der Vergangenheit Besucher gebracht haben.
Auch ein Statistik-Tool ist dort eingebaut, nämlich BlogTraffic, welches ich sehr schätze und täglich nutze.
Zielgerichtete Werbung allerdings sollte auch nicht stören, daher bevorzuge ich es, bei einbindung in Zukunft, die Werbung nur im Header, in der Sidebar oder unter dem Beitrag anzuzeigen.

zweidoteins auf Facebook
Eine kleine Spielerei, die den Besuchern die möglichkeit geben soll mit einem Klick der ganzen Welt zu zeigen das sie zweidoteins mögen.
Muss nicht unbedingt sein, vermissen werde ich es nicht, aber stören tut es auch nicht.
Auf manchen Blogs klicke ich sogar auf den „Gefällt mir“ Button.

Fazit
Ein Super Thema, zu dem sich alle äussern sollten, denn so kann man die Vor- und Nachteile der einzelnen Widget besser kennenlernen und sehen was sich lohnt einzubinden.
Weiterhin lernt man vielleicht weitere nützliche Elemente für die Sidebar oder den Footer kennen, was auch von Vorteil wäre.

Was denkt ihr über meine Sidebar und Footer Widgets ?
Gefallen sie euch oder stoßen sie euch ab ?
Welche Widgets benutzt ihr ?
Schreibt mir in die Kommentare oder schreibt einen Artikel auf euren Blog !

5 Kommentare

  1. Ich habe wohl bis heute noch nicht kapiert, wieso die letzten Artikel in die Sidebar sollen? Die letzten Beiträge werden doch standardmäßig auf der Startseite, nach Datum geordnet, angezeigt.

  2. Du meinst das Archiv, das was ich meine mit „Letzte Artikel“ ist die Auflistung der letzten X Artikel.
    Den wert X legst du im Admincenter fest.

  3. Nein nein. Ich meine die Anzeige „Letzte Artikel“. Jeder Artikel erscheint doch auf der Startseite. Wieso sollte man also in der Sidebar die Neuesten verlinken, wenn diese doch aufgelistet werden.

  4. Stimmt eigentlich aber nicht jeder Besucher landet ja auf Deiner Startseite, so gesehen hat es Vor- und Nachteile, bei größeren Blogs lohnen sich dann vielleicht auch eher beliebteste Artikel.

  5. Ich finde die letzten Artikel in der Sidebar gut. Denn ich klicke sehr gern direkt von einen Artikel in den nächsten. Alternativ kann man diese auch unter dem aktuellen Beitrag und den Kommentaren anzeigen. Reichen ja bereits 5 nächste Artikel.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*