Social Bookmark meets WordPress: Plugins !

Bloggern liegt es am Herzen wenn seine Texte die er regelmäßig veröffentlicht, im weltweiten Netz herumschwirren.
Damit das teilweise automatisiert Funktionieren kann, lohnt es sich seinen Lesern die möglichkeit zu geben mit einem Klick die Artikel herauszuschicken.
Egal ob über Twitter, Facebook, Digg, Yigg oder anderen Social Networks: Für alles gibt es heutzutage WordPress-Plugins.
Vorallem das Thema Social Bookmarking ist sehr beliebt bei den Entwicklern und so gibt es zu hauf nützliche aber auch unsinnige Plugins für den Bereich.
zweidoteins stellt heute ein paar dieser nützlichen Tools für den WordPress-Blog vor.


SexyBookmarks
Eines der wohl bekanntesten, verbreitesten und schönsten ist wohl das Plugin SexyBookmarks.
Die animierte Bookmark-Leiste ist dank ständiger Aktualisierungen immer auf dem neusten Stand.
Zum Beispiel: Vor kurzer Zeit wurde Google Buzz der Leiste hinzugefügt.
In den Einstellungen kann man aus viel mehr als 80 Bookmark-Diensten bequem die Leiste erstellen.


Sociable
Dieses Plugin fügt am Ende eines jeden Artikels zuvor ausgewähle Bookmark-Icons hinzu.
Allersings sind bei Sociable die Icons nicht so schön gestaltet wie bei manch anderen Plugin.


Add to Any: Share/Bookmark/E-Mail Button
Ein Allrounder ist das Plugin Add to Any, da der Leser den Artikel nicht nur Bookmarken kann, sondern auch per Facebook oder Twitter posten und auch per E-Mail schicken kann.


ShareThis
Ähnlich wie Add to Any nur besser: Mit dem Plugin ShareThis haben die Leser etliche Bookmark-Sites zur Auswahl, ebenso Twitter und Facebook, eine E-Mail Funtktion ist auch vorhanden und als zusatz kann man den Artikel sogar per SMS oder Instant Messenger verbreiten.

Das sind meiner Meinung nach die besten vier.
Solltest du jedoch weitere Social Media Plugins empfehlen können, lass es mich wissen indem du den Namen in die Kommentare schreibst.

4 Kommentare

  1. Sehr schick finde ich auch das Plugin Sociofluid, bei dem die Buttons einem Dock ähneln.

    Ich setze inzwischen AddThis ein, was im Prinzip Add to Any gleicht. Da es sich bei AddThis allerdings um einen richtigen Dienst handelt, gibt es außerdem noch ein paar Analytics-Funktionen dazu.

  2. Ich setze seit kurzem SexyBookmarks auf unserem Blog ein und bin ganz zufrieden damit. Ich denke das ist das beste Social Plugin für WordPress und sieht auch am schönsten aus.

  3. @Marcel: Danke für deine Hinweise auf die Plugins.
    Im nächsten Beitrag über Social Bookmarks und WordPress werde ich sie berücksichtigen.

    @Susi: Danke für dein Kommentar.
    SexyBookmarks ist auch mein Favorit.

  4. Reines Social Bookmarking ist aber nicht wirklich 100%ig mit „Social Media“ gleichzusetzen. Viele der Social-Bookmark-Dienste haben echte Macken, wie z. B. NoFollow-Links oder schlechte Usability. Bestes Beispiel ist und bleibt Mister Wong, die erst durch die Community groß wurden und dann alles Links ganz krass auf „NoFollow“ umschalteten. Kein feiner Zug :-(

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*