Intelligible – Das 20 in 1 Premium WordPress Theme

Es ist einfach faszinierend, was sich in den weiten des Internets für WordPress Themes finden. Ich habe längst noch nicht alle entdeckt, aber in den letzten Tagen habe ich mir ein neues Premium WordPress Theme gekauft, welches mich so in seiner Flexibilität fasziniert hat, das ich das Theme einfach auf meinem Blog vorstellen muss. Das Theme heißt Intelligible und ist eine kostenpflichtiges Premium WordPress Theme für Corporate Webseiten. Heißt: Das Theme ist kein Blog-Theme sondern eher für Firmen gedacht, die ihren Internetauftritt mit WordPress realisieren sollen. Ich nutze das Theme nun für ein neues Projekt im Affiliate-Marketing und es war genau das Theme, was ich gesucht habe. Ich wollte keinen Blog für diesen Bereich starten, sondern hatte die Idee, verschiedene Anbieter auf meiner Landing Page vorzustellen, die Vorteile und Produkte dieser aufzulisten und einiges mehr. Dafür kann ich also keinen Blog gebrauchen. Nach einem Besuch einer mir bekannten Landing Page eines Bloggers Kollegen, der auch dieses Theme nutzt, musste ich einfach zuschlagen. Das Layout gefiel mir und die Funktionen hörten sich in der Beschreibung gut an. Also: Theme gekauft.

Intelligible – Premium WordPress Theme

Und jetzt, wo ich das Theme eine halbe Woche benutze, fällt mir erst auf, was für eine Arbeit mir erspart worden ist. Denn das WordPress Theme Intelligible hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber vielen anderen Corporate Themes: Es bringt viele Shortcodes mit um den Content schön zu platzieren und enthält viele Icons und Buttons, die ich mittels Shortcodes im Content einbauen, beschriften und verlinken kann. Dafür muss ich kein Programmierer sein und alles funktioniert über das WordPress Backend. Darüber hinaus bringt Intelligible noch viel mehr Funktionen mit sich, auf die ich im laufe des Artikels eingehen werde.

WordPress Premium Theme: IntelligibleDas Theme selber ist komplett individuell anpassbar und bietet genug Spielraum, um jede Landing Page oder Corporate Site auf WordPress Basis nach den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Der Style des Themes lässt sich dabei auch problemlos anpassen, denn insgesamt werden 20 verschiedene Styles mitgeliefert, die einfach über das WordPress Backend in den Theme Settings umgestellt werden können. In den Theme Settings lassen sich übrigens auch viele andere Einstellungen für das Theme treffen, zum Beispiel ob das Logo oben Links ein einfacher Text sein soll, oder ob dort ein Bild eingestellt werden soll. Wenn sich der Betreiber der Webseite für ein Bild entscheidet, teilt man den Pfad des Bildes direkt in den Theme Settings mit. Auch das Copyright im Footer lässt sich über die Theme Settings bearbeiten, sowie die Startseite welche angezeigt werden soll, ob die Footer Sidebars aktiviert werden sollen, eine Breadcrumb (Yoast) lässt sich aktivieren, der Style sowie ein individueller Style durch Custom Style Sheet, eigener Hintergrund, etc.. und natürlich lässt sich auch die Werbung, welche in der Sidebar (falls aktiviert!) angezeigt werden soll, lässt sich über die Theme Settings aktivieren. Mit den Theme Settings hat der Betreiber also schon mal die volle Kontrolle über das Layout der Seiten. Aber was nun kommt, macht das Theme noch viel attraktiver.

Shortcodes im WordPress Theme

Nicht nur für Firmenwebseiten, sondern auch für Landing Pages muss der Content sehr professionell, strukturiert und interessant aussehen. Schließlich möchte ich ja, das der Besucher möglichst das Angebot annimmt und Leads sowie Sales generiert. Dafür bietet Intelligible Shortcodes, mit dem ich den Content platzieren und um Boxen, Buttons und anderen Gimmicks erweitern kann.

Mit den Shortcodes zum Beispiel lassen sich Textabschnitte, Bilder, Listen, Boxen und alles was in den Content kommt, schön platzieren und verteilen. Der Betreiber hat die Möglichkeit, den Content in verschiedenen Abschnitten zu teilen und zu kombinieren. Zum Beispiel könnte ich einen Text nur bis zur Hälfte der Breite des Themes anzeigen lassen und daneben etwas anderes. Im Screenshot sieht man dieses Beispiel sehr deutlich: Dort wurde am Anfang der Seite ein Einleitungstext verfasst, darunter zwei Buttons, welche sich auch im Lieferumfang befinden, und auf der rechten Seite ein Bild. Der Betreiber kann den Text teilen zwischen 1/4, 1/3, 1/2, 2/3 und 3/4. Diese Spalten können dann fast beliebig miteinander kombiniert werden. Deutlich wird das auf der Demo-Seite des Themes im Menüpunkt Columns.

Buttons
Mit den Shortcodes lassen sich auch Buttons in den Content einpflegen. Für diese kann man mittels Shortcode auch den Link und den Anzeigetext anpassen, so das man nicht immer einen neuen Button gestalten und hochladen muss. Insgesamt gibt es 5 verschiedene Buttons, wovon vier im Grunde gleich sind, die Farbe aber variiert. Lediglich ein einzelner Button fällt etwas größer aus. Ich persönlich finde die Anzahl der Buttons genau passend und denke das diese Auswahl für jede Art von Webseite ausreichen sollte. Die verschiedenen Buttons inklusive Shortcode findet ihr hier.

Tabs und Klappen
Als weiteres Feature liefert das Theme Intelligible dynamische Elemente wie Tabs und Aufklappbare Liste mit sich. Diese beiden Funktionen können ganz interessant sein, wenn es Informationen gibt, die weniger Interessant sind, aber mit auf die entsprechende Seite gehören. Dann kann jeder Nutzer selber nach den Informationen schauen, die er wissen möchte. Ein Beispiel dafür wäre eine Produktvorstellung. In den Tabs könnte man verschiedene Registerkarten packen, die dann jeweils die Technischen Daten, Funktionen, etc. auflisten. Die Demo für die Tabs und Klappen findet ihr hier.

Featured Boxes
Als eines der für mich interessantesten Features sind die sogenannten Featured Boxes. Diese lassen sich wie der Text in verschiedene Spalten packen und beliebig mit Content füllen. Die Boxen gibt es in verschiedenen Layouts: Während eine Box nur eine simple Umrandung des Textes ist, gibt es Boxen, die mit einem Header versehen sind und man noch mit einer Headline bestücken kann. Auch bei den Boxen kann man sich stark individualisieren, denn die Farbe des Headers sowie der Headline der Box sind über Farben im Hex-Code frei anpassbar. Diese gibt man nur einfach im Shortcode ein und gut ist. Wer eine bestimmte Höhe der Box braucht, geht auch nicht leer aus, denn die Höhe lässt sich ebenfalls per Shortcode anpassen. Wer aus seiner Featured Box etwas besonderes machen möchte fügt noch ein sogenanntes Ribbon hinzu. Auch dieses – wer hätte das gedacht – lässt sich über den Shortcode hinzufügen. Insgesamt liefert das Theme satte 40 Ribbons hinzu, wovon einige mit Englischem Text versehen sind, andere wiederum mit Icons wie zum Beispiel Sternen, bestückt sind. Beispiele für die Boxen findet ihr hier.

Google Charts
In den Content des Themes lassen sich Diagramme von Google Kinderleicht Intigrieren. Auch dieses geschieht via Shortcode. Insgesamt stehen 6 verschiedene Diagramme zur Auswahl. Beispiele sowie den dazugehörigen Shortcode findet ihr hier.

Icons
Icons machen die Webseite viel interessanter als es Text alleine macht. Deshalb gibt es beim Intelligible Theme insgesamt 19 verschiedene Icons hinzu, welche man mit dem Shortcode im Content platzieren kann. Einige von den Icons lassen sich mittels Shortcode auch mit einem Link versehen. Die Icons gibt es hier.

Listen
Listen gehören zur Standardausrüstung einer Corporate bzw. Landing Page. Damit diese auch einen individuellen Style bekommen, gibt es zum Theme zwei verschiedene Styles von Listen, die sich mit dem Shortcode auswählen lassen. Zu einem gibt es eine Basic-List, welche nicht mehr als eine Liste ohne Punkte, dafür aber mit Trennstrichen zwischen jedem einzelnen Punkt sind, zum anderen gibt es den Listen-Style, welcher den langweiligen Punkt durch einen grünen Haken austauscht. Mehr zu den Listen findet ihr hier.

Nachrichten
Um einen Text besonders hervorzuheben, lassen sich sogenannte Nachrichten mit dem Shortcode einbauen. Diese werden dann je nach Wunsch Grün, Blau oder Gelb hinterlegt und bekommen vor dem Text selber ein kleines Icon vorgesetzt. Eine solche Nachricht eignet sich ganz gut, um auf etwas besonderes aufmerksam zu machen. Mehr zu den Nachrichten lässt sich hier einsehen.

Zitate, Anfangsbuchstaben und Text-Hintergrundfarbe
Für Kundenmeinungen eigenen sich Zitate, die ebenfalls vom Theme unterstützt werden. Allerdings werden diese mittels Shortcode in den Content eingebunden und schön gestaltet im Theme wiedergegeben. Dabei gibt man nicht nur das Zitat selber an, sondern legt auch noch fest, von wem dieses abgegeben wurde. Darüber hinaus lassen sich ausgewählte Wörter im Text farbig hinterlegen – auch per Shortcode. Zur Auswahl stehen die Farben Grün, Blau und Gelb. Ein weiteres, sehr anschauliches Extra sind die Anfangsbuchstaben, welche – wie in manchen Zeitungen zu sehen – groß geschrieben werden können. Mehr über diese Text-Extras findet ihr hier.

Blog, Portfolio und mehr

Das Theme namens Intelligible bietet natürlich mehr als nur reine Content-Extras. Es verfügt darüber hinaus noch über verschieden Seiten, wie zum Beispiel eine Sitemap, ein Archiv, eine Gallery, ein Portfolio, einen Blog, einer Kontakt-Seite in der sich ein ausgewählter Ausschnitt aus den Google Maps anzeigen lässt. Jede dieser Seiten lässt sich entweder als „Full Width“-Seiten anzeigen, also ohne Sidebar, sowie mit Sidebar. Der Gestaltung der Seiten sind also keine Grenzen gesetzt.

Der Footer des Themes lässt sich ebenfalls anpassen: Hier hat der Betreiber die Möglichkeit, Sidebars einzufügen und anzeigen zu lassen, oder eben nicht. Ich bin ein Fan solcher Sidebars in Footer, daher ist es für mich selbstverständlich diese Funktion auch zu aktivieren und den Footer mit Inhalten zu füllen.

Interessiert?

Wer genau so fasziniert von diesem Theme ist wie ich, kann sich einmal die Demo der Seite anschauen, welche ihr hier findet. Das Theme kostet stolze 35$ in der Regular License und ist auf ThemeForest erhältlich. Ich finde, das sich für mich dieses Investition gelohnt hat und denke, das das Theme auch für viele von euch sehr interessant sein könnte. Ich hoffe, das ich einigen nun ein sehr schönes Theme vorstellen konnte und hoffe noch mehr, das es euch genau so gut gefällt wie mir.

4 Kommentare

  1. Hi Christian, ich find die Pandathemes für Business Portfolios wirklich sehr gut gelungen. Ich hab in dem Bereich schon einiges recherchiert und keinen vergleichbaren Anbieter mit solchem Funktionsumfang entdecken können! Thumbs up! Gruß Florian

  2. „Das Theme kostet stolze 35$“ …?
    Für 35$ ist solch ein geniales Theme mit diesem Funktionsumfang mehr als geschenkt. Rechne mal um, das sind gerade mal (aktuell) 24,60€.
    Was sind heute schon 25,-€? ;-)

  3. Hmm.. habe den Artikel vor ein paar Tagen gesehen, mich nicht aber so dafür interessiert.. Jetzt bin ich gerade aber in der Situation, ein Firmenpräsenz zu erstellen.. habe sonst für sowas immer gern TYPO3 genommen.. aber wenn sowas in Zukunft natürlich auch vernünftig über WP läuft wäre das natürlich perfekt.. scheint ein echt interessantes Thema zu sein…
    Wenn ich es mir zulege, dann auf jeden Fall über deinen ref-link, Christian =)
    Danke!!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*