So wichtig ist mir Geld – oder auch nicht!

So, nach einem anstrengenden Freitag, an dem ich den ganzen Tag dank Spätschicht arbeiten musste, nehme ich mir nun um 3:37 Uhr die Zeit, den Artikel für den Webmasterfriday zu schreiben. Trotz das wir mitten in der Nacht haben, veröffentliche ich den Artikel erst um 9 Uhr, also quasi ist er ja schon veröffentlicht, da du ihn ja ließt. Das dieswöchige Thema beim Webmasterfriday lautet Wie wichtig ist Geld – viel Geld?. Ein sehr interessantes Thema, auch wenn es weniger um die Blogger und ihre Blogs geht. Trotzdem betrifft das schon einige Blogger, da man mit dem Blog ja auch noch ein wenig Geld verdienen kann. Da ich selber einer derjenigen welcher bin, die mit ihren Blogs ein wenig Geld verdienen, möchte ich auch ein wenig aus dem Nähkästchen und den Beweggründen dieser Entscheidung plaudern.

Mir ist Geld wichtig

Ich möchte offen und ehrlich sein. Es hört sich zwar blöd an, aber mir persönlich ist Geld sehr wichtig. Ich könnt jetzt natürlich auch sagen das mir die Liebe, der Spaß, Luxus und der ganze kram nicht so wichtig sind, aber von Luft und Liebe kann ich mir eben auch nichts zu essen kaufen. Natürlich gibt es wichtigeres als Geld, wie zum Beispiel die Familie und die Gesundheit, aber danach kommt bei mir direkt das Geld. Würde mir Geld nicht so wichtig sein, würde ich nicht neun Stunden am Tag arbeiten gehen und mich dann noch vor dem Computer setzen um eigene Projekte anzutreiben.

Ohne Geld könnt ich nicht überleben. Ohne Geld könnt ich mir kein Essen und Trinken kaufen. Ohne Geld könnt ich mir keine Medikamente kaufen. Ohne Geld könnt ich keine Heizkosten und Stromkosten bezahlen, mit denen ich die Wohnung aufwärme oder mir Essen koche um nicht zu erfrieren.

Ohne Geld könnte ich aber auch nicht das Erleben was ich sonst Erlebe. Zum Beispiel könnt ich kein Urlaub machen, ich könnte keine Bekannten und Verwandten besuchen weil ich kein Geld für ein Bahnticket oder Benzin habe.

Ich verdiene Geld

Da mir Geld wichtig ist, muss ich dafür auch arbeiten. Das tue ich einmal in meiner Ausbildung (und später im Job), welche mich Wochentags täglich Neun Stunden in Anspruch nimmt und einmal von zu Hause am Computer. Unter anderem verdiene ich Geld im Internet mit meinem Blog. Jeder sieht die Werbung welche sich in der Sidebar befindet und den AdSense-Snippet, welcher sich im oberen Bereich des Contents befindet. Ich ziehe einige Besucher auf meinem Blog, von denen etwas mehr als die Hälfte über Suchmaschinen auf meinen Blog gelangen. Wieso sollte ich also nicht auch Geld mit meinem Blog verdienen?

Die Werbung in der Sidebar kann gebucht bzw. gemietet werden. Das tun meistens Firmen oder Einzelunternehmer, die ihre Produkte bewerben möchten. Falls ich mal keinen Kunden habe der eine Werbefläche buchen möchte, findet dort ein Affiliate-Banner seinen Platz, mit dem ich auch noch etwas Geld verdiene. Das AdSense-Snippet im Content ist fest und wurde bisher nicht für Buchungen freigegeben. Vielleicht kommt dies noch, sofern ein gutes Angebot vorliegt. Aktuell bin ich aber mit der derzeitigen Situation zufrieden.

Neben dem Geld, welches ich mit meinem Blog verdiene, betreibe ich noch weitere Projekte, die mir ebenfalls ein kleines Taschengeld im Monat bescheren. Mitunter befindet sich noch ein Blog, welchen ich eigentliche nur Hobbymäßig betreibe, weil mich das Thema selber auch stark beschäftigt und einmal sind dies Affiliate- sowie AdSense-Projekte.

Was mache ich mit meinem Geld

Nun, das ist eine sehr gute Frage die der Webmasterfriday dort von mir beantwortet haben möchte. Zunächst einmal bezahle ich mit meinem Geld mein Auto. Dazu gehören Steuern, Versicherung, Benzin und natürlich Reparaturen. Anschließend werden Rechnungen bezahlt wie die Handyrechnung, Hostingkosten, Tools, etc. Was dann noch von meinem monatlichen Verdienst übrig bleibt, steht frei zur Verfügung. Das geht aber meistens für Kleidung, Hardware, Schallplatten, DVDs, Zigaretten, Kamera-Zubehör und diverse Online-Kram drauf. Das sind meistens Themes, AdWords, etc.

Nun habt ihr einen kleinen Einblick in meine Welt des Geldes bekommen und hoffe nicht, das ihr nun denkt, das ich ein Geldgieriger Blogger wäre, nur weil ich mich für die Monetarisierung meines Blogs entschieden habe und Geld für mich eine wichtige Rolle im Leben spielt.

1 Kommentar

  1. Ja, richtig so! Hab ebenfalls schon oft gelesen das über Seiten, Blogs oder andere Projekte gelästert nur weil ein kleiner AdSense Banner in der Ecke klebt!

    Das sind dann genau diese Art Menschen welche jeden Monat fleißig GEZ bezahlen, die Werrbung auf den privaten Sendern akzeptieren und sich kostenlose Produkte im Internet bestellen und dafür Werbemails erhalten.

    Mach auf jedenfalll weiter so und monetarisiere deine Projekte so gut wie es geht – denn eines ist sicher – Webseiten zu programmieren, Artikel zu schreiben oder Besucher auf diese Projekte zu bekommen ist Arbeit welche vergütetet werden solllte!

1 Trackback / Pingback

  1. Geld verdienen mit Bloggen | Blog n Roll

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*