Projektvorstellung: Webmaster Friday

Meine regelmäßigen Besucher kennen sie schon: Meine Beiträge zum Webmaster Friday. Nun möchte ich die gelegenheit nutzen um dieses Projekt überhaupt einmal vorzustellen. Es geht nämlich darum, ein Artikel zu einem vorher ausgesuchten Thema zu schreiben. Das interessante dabei ist, das alle teilnehmenden Blogger über das selbe Thema schreiben. So kommen die verschiedensten Ansichten, Informationen und Meinungen zusammen, was das ganze noch interessanter macht.

Was ist der Webmaster Friday ?
Der Webmaster Friday ist ein Projekt von Martin Missfeldt (tagSeoBlog) welches dazu gedacht ist, wöchentlich ein Thema zu nennen, zudem alle teilnehmenden Blogger ein Artikel schreiben. Per Trackback werden die Artikel anschließend dem Thema angehängt, damit alle Besucher und auch die anderen Blogger-Kollegen einsehen können wer mitgemacht hat und wie seine Meinung zum aktuellen Thema ist. Mitmachen kann jeder: Es ist keine Anmeldung nötig. Wer mitmachen will schreibt einfach einen Artikel zum aktuell genannten Thema und schickt dem Webmaster Friday Blog einen Trackback an die entsprechende URL.

Vorteile des Webmaster Fridays
Im Vordergrund steht für mich persönlich die Vernetzung: Es nehmen mittlerweile so viele Blogs teil, das ich fast jede Woche einen neuen kennenlerne. So erweitere ich nicht nur meinen Horizont und FeedReader, sondern lerne auch noch die verschiedensten Menschen kennen. Ein weiterer Vorteil ist das es wöchentlich ein Thema gibt, so das selbst wenn man eine Woche lang keinen Artikel auf seinem Blog schreibt, es wöchentlich durch den Webmaster Friday zu einem neuen Artikel kommt. Aber nur wenn man sich die Mühe macht und selbst einen verfasst. Natürlich hat das Projekt auch einen kleinen Vorteil für die Statistiken, denn jeder Blog der teilnimmt wird per Trackback dem Artikel angehängt. Weiterhin verlinkt Martin jeden teilnehmer für eine Woche auf der Startseite in der Blogroll. So erhalte ich einige neue Besucher, die mich vielleicht in ihren FeedReader aufnehmen oder mich zumindest öfters Besuchen kommen.

Ablauf
Per Twitter kann man an @Missfeldt ein Themenvorschlag einsenden. Martin prüft dann ob das Thema passt oder nicht und entscheidet anschließend wann das Thema Online gestellt wird. Im laufe des Donnerstags gibt Martin über den Twitter-Account vom Webmaster Friday Blog (@webmasterfriday) bekannt, welches Thema am nächsten Tag, also den Freitag, das Thema der Woche ist. Am nächsten Tag wird das Thema dann auch auf dem Webmaster Friday Blog veröffentlicht und alle eingehenden Trackbacks angehängt. Wer als erstes seinen Artikel geschrieben und veröffentlicht hat, bekommt natürlich den Top Platz in der Übersicht aller Teilnehmer und der Blogroll.

Fazit
Ein sehr nettes Projekt an dem ich auch gerne teilnehme. Es gibt immer die verschiedensten Blogs zu sehen die teilnehmen, welche meist alle eine andere Meinung zum Thema der Woche haben. Und das macht das ganze für mich interessant, denn nicht ist schöner als ein friedlicher Meinungsaustausch.

1 Kommentar

  1. Nachteile gibt es keine?

    Nein nein, bin bis jetzt auch vollkommen zufrieden mit der Art und Weise wie ich am Webmasterfriday teilnehmen kann.
    Es ist kein muss und bis auf das Thema bin ich in keinster Weise eingeschränkt. Ich kann zum jedem Thema das schreiben, was mir gerade einfällt. Die Leser des Artikels müssen dann selbst entscheiden, ob ich totalen unfug produziert habe, oder doch das Thema getroffen habe.

    Dennoch: Nicht jedes Thema begeistert mich, nicht immer finde ich die richtigen Worte um meine Meinung zum Thema auszudrücken. So zum Beispiel gestern. Das Thema ist durchaus interessant und man könnte was darüber schreiben, aber wirklich begeistert hat es mich nicht, weshalb ich lieber keinen Artikel schreibe, als dumm daher zu reden, nur um meine Seite zu füllen.

    Liebe Grüße
    Patrick

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*