Die beste Zeit zum Bloggen

Morgens früh, Mittags, Nachmittags oder doch Abends ? Wann ist denn nun die Zeit zum Bloggen ? Das ist eine sehr schwere Frage und ist das aktuelle Thema des Webmasterfridays: Wann ist die beste Zeit zum Bloggen ? Es gibt sie nunmal: Die Frühaufsteher und die Morgemuffel. Es gibt Leute die schreiben Nachts ihre Artikel um sie dann über den folgenden Tag hinüber nacheinander veröffentlichen zu lassen. Es gibt aber auch Blogger, die schreiben einen Beitrag und veröffentlichen diesen sofort. Man merkt schnell das es verschiedenste Zeitpunkte der veröffentlichungen gibt, aber die optimale Zeit zum veröffentlichen, bzw. Bloggen, gibt es nicht.

Artikel schreiben
Wann man einen Artikel schreibt ist eigentlich vollkommen egal. Natürlich sollte man eine News schnellstmöglich schreiben und veröffentlichen als einen zeitlosen Artikel. Ob man jedoch Morgens, Mittags, Abends oder Nachts schreibt, macht keinen unterschied. Ich schreibe meine Artikel meistens nach Feierabend. Dort habe ich einfach die meiste Zeit und die meiste ruhe die ich benötige. Bevor ich mich an das verfassen eines Artikels mache, überlege ich mir wie ich den Text aufbaue und fange an zu recherchieren. Donnerstags werde ich aber meistens zum Nachtblogger, denn der Artikel für den Webmasterfriday sollte direkt morgens erscheinen und sich somit einen guten Platz sichern.

Allerdings hängt meine Bloggingzeit auch stark von meiner Arbeitzeit ein: Ich arbeite im Schichtsystem, da ich jedoch noch in der Ausbildung bin nur Früh- & Spätschicht. Habe ich Frühschicht, wird meistens Nachmittags nach Feierabend gebloggt. Wenn ich zeitlose Artikel schreibe dann schreibe ich diese meistens für den nächsten Tag vor und lasse sie dann von der WordPress-Planen-Funktion zum festgelegten Zeitpunkt veröffentlichen. Habe ich Spätschicht, bin ich vor 22.20 Uhr nicht zu Hause. Da ich am nächsten morgen ausschlafen kann, blogge ich auch hier wieder nach Feierabend, jedoch als „Nachtblogger“. Auch in der Woche in der ich Spätschicht habe schreibe ich meine Artikel für den nächsten Tag vor. Am Wochenende läuft das genau so, nur das ich den ganzen Tag über den einen oder anderen Artikel schreibe. Es kommt auch vor das ich von einem netten Abend nach Hause komme und mich dann noch spät in der Nacht vor den PC setze um einen Artikel zu schreiben.

Artikel veröffentlichen
News veröffentliche ich sofort nach dem verfassen, denn sonst wären es keine News mehr. Zeitlose Artikel lasse ich wie oben schon erwähnt über die hauseigene WordPress-Planen-Funktion veröffentlichen. Meistens plane ich dann für 9.00 Uhr oder 10.00 Uhr, denn hier sind die meisten schon im Büro oder zu Hause von den heimischen Rechnern. Habe ich mehrere Artikel, lege ich veröffentlichungen alle zwei Stunden fest. So gibt es ständig frischen Lesestoff auf meinem Blog, was meine Besucher auch sehr zu schätzen wissen.

Die beste Zeit um Artikel zu veröffentlichen
Vorweg: Die beste Zeit um Artikel zu veröffentlichen gibt es meiner Meinung nach nicht. Natürlich kann man sagen das um 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr die Leute vor den Computern in ihren Büros sitzen, aber das kann man nicht pauschal sagen. Ich bin Blogger und lese gerne Blogs und für mich trifft diese aussage zum Beispiel nicht zu. Das liegt nämlich an meinem Hauptberuf. Ich bin Auszubildener als Industriemechaniker und da habe ich nichts vor dem PC zu verlieren. So wie mir geht es sehr vielen Bloggern die das bloggen nur als Hobby betreiben. Das ist für mich der Hauptgrund weshalb ich denke das ich diese optimale Zeit der veröffentlichung nicht gibt. Jeder sollte selber wissen wann er seine Artikel veröffentlicht. Dies kann man Anhand von den Besucheraktivitäten erkennen und sich so einen Zeitraum „ausrechnen“, wann die meisten Besucher auf dem Blog anwesend sind. Weiterhin lesen viele Leute Blogs sowieso zumeist über den RSS-Feed und einem Feedreader, so dass diese ständig über neue Artikel informiert werden. Dann können die Besucher diesen Artikel immer noch ReTweeten oder auf andere weise im Social Web verbreiten.

6 Kommentare

  1. Ganz Deiner Meinung ! Auf lange Frist kann man da sicher einiges aus den Beuscheraktivitäten „lesen“, aber ein Blog ist ja immer noch „persönlich“ und sollte „menschliche“ Faktoren, wie „zeitliche Individualität“ behalten dürfen.

    LG
    Jasmina

  2. Morgen

    ich find es doch immer wieder erstaunlich, wie sich unsere Artikel doch ähneln. Als würde jeder beim anderen schauen, was ich aber nicht glaube ;-)

    Das nur mal so nebenbei. Ansonsten, wiedereinmal ein netter Artikel. Ach wie ich das Bloggen, sowohl das Lesen als auch das Schreiben liebe. Mit Laptop in der Sonne liegen oder unter dem Schirm und einfach das lesen, das andere so zu berichten haben.

    Liebe Grüße und noch einen schönen und sonnigen Tag
    Patrick

  3. Ich habe mir angewöhnt die Artikel zu schreiben, wenn mal wieder die Ideen fleßen. Das kann Morgens, Mittags, oder Abends sein. Die Artikel halte ich aber dann meist bis zum nächsten Morgen vor. So habe ich immer ein paar Artikel auf reserve und kann trotzdem eine gleichmässige Postfrequenz einzhalten. Manchmal passiert es aber auch, dass es wirklich wichtige Dinge und aktuelle News gibt. Die werden natürlich gleich veröffentlicht.
    Anfangs hatte ich eine sehr wilde Postfrequenz und da denke ich sind auch leider ein paar Artikel unter den Tisch gefallen. Das ist dann schade für die viele Arbeit.
    Viele Grüße
    Thomas

  4. Ich halte es wie mein Vorredner Thomas. Wenn ich gute Ideen habe schreibe ich sie auf und halte mir einige auf Vorrat ( Will ja auch mal den Sommer genießen :-)…)
    News direkt veröffentlichen, bringt viel Traffic. Ansonsten unterschiedlich mal Morgens -mal Abends, kommt immer auf die Länge der Artikel an und was ich so recherchieren muss.
    Habe am Anfang auch zu viel gepostet. Aber man lernt ja immer dazu.
    Aber wie Du schreibst; alle zwei Stunden was zu veröffentlichen, halte ich für übertrieben. Da leidet doch bestimmt die Qualität drunter oder????
    Es sei denn Du hast jede Menge Artikel noch im Petto !!
    Noch einen schönen Abend an alle Blogger. Lasst am Wochenende mal das schreiben und genießt die schönen Sommertage, auch wenns schwer fällt ;-)
    LG
    Ulrike

  5. @Ulrike: Was ich meine mit alle zwei Stunden eine veröffentlichung: Das ist nur dann der Fall wenn ich am Vortag mehrere Ideen für Artikel hatte, diese dann geschrieben habe und für den nächsten Tag plane. Diese werden dann Automatisch alle zwei Stunden veröffentlicht. Natürlich setze ich mich nicht hin und will alle zwei Stunden einen Artikel schreiben, und das rate ich auch keinem, denn dann kommt die Schreibblockade auch sehr schnell dazu

  6. Zeitlose Artikel schreibe ich gerne in der Nacht, wenn mich erfahrungsgemäß die Muse küsst :-) Bei aktuellen News nehme ich auf Befindlichkeiten keine Rücksicht, dann muss es einfach schnell gehen – auch wenn es gerade nicht die pure Freude bringt.

1 Trackback / Pingback

  1. Bloggen am Pool – Morgens um 11 Uhr! « Wellnessparadies Zuhause

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*