Twitter-Account pflegen

Nachdem mein Test „Folge so vielen Leuten wie möglich, damit diese mir auch folgen um meine Webseite bekannt zu machen“ nun endgültig abgeschlossen ist, folge ich nur noch einigen dieser User.
Warum ? Mit manchen hatte man schon das ein oder andere nette Gespräch, der andere Retweetet gerne, aber alle haben die aktivität gemeinsam.
Nun geht es ans große aufräumen und wer hätte das gedacht: Es ist nicht gerade einfach.
Schauen wir doch einfach mal was man so unter Pflegen des Twitter Accounts versteht.

Wieso überhaupt pflegen

Um seriösität auszustrahlen muss nicht nur eine Webseite gepflegt sein,
sondern alles was dazugehört:
eure ganzen Accounts auf den Social Media News Webseiten sowie auf den Social Media Networking Webseiten.
Ein Leser malt sich ein Bild von euch im Kopf aus und bildet sich nach diesem Bild seine Meinung.
Euer Blog kann noch so gepflegt sein wenn die dazugehörigen Networking Accounts einfach einstauben.
Das Gesamtbild passt nicht.
Also achtet am besten immer drauf, das all eure Blogs und Accounts am besten in Echtzeit Up to Date sind.
Dazu gibt es viele Plugins die euch dabei helfen können.

Twitter Account pflegen

Dieser Artikel handelt über das Pflegen von euren Twitter Accounts, denn dort geht momentan die post ab.
Jeder kann jederzeit über jeden reden – Positives sowie Negatives.
Und das kann auch euch betreffen, also ist der Twitter Account neben dem Blog das wichtigste.
Doch wie pflegt man seinen Account ?
Schwer ist das nicht, das ist eigentlich wie sein Zimmer oder seine Wohnung aufzuräumen:
Müll muss raus, der Staub muss gewischt werden, das Bett überzogen und und und.
Genug um den heissen Brei geredet, nun geht es ans eingemachte.

Der Müll muss weg !

Mit dem Müll meine ich die ganzen angesammelten Direktnachrichten welche euch User zukommen lassen.
Sehr viele Bedanken sich das ihr ihnen folgt, senden euch noch einen Link und verabschieden sich auch wieder.
Alle löschen, es sei denn es ist was wichtiges dabei: Andere Blogger senden euch einen Interessanten Link oder Loben eure Arbeit und sowas alles.
Der Rest kommt ohne wenn und ohne aber weg.
So behaltet ihr für die Zukunft den überblick wenn ihr neue Nachrichten habt.

Staubwischen

Lange nicht mehr auf Twitter gewesen ? Na dann wird euer Account aber ganz schön mit den News hinten an stehen.
Also: Kurz Tweeten das euer Account nun überarbeitet wird und dann ein oder zwei kurze Tweets was es neues auf eurem Blog gibt und schon ist der Staub weg.
Um den Account in Zukunft nicht mehr so verstauben zu lassen gebe ich gerne den Tipp den Dienst TwitterFeed zu benutzen.
Fügt ein paar, aber Maximal 5, RSS-Feeds ein und lasst den Service den Rest erledigen:
Regelmäßig werden über euren Twitter Account nun News oder Artikel veröffentlicht, von den Seiten, von denen ihr die Feeds eingefügt habt.

Farbe bekennen

Ein Standard Twitter Account ist langweilig und sieht trostlos aus.
Also muss ein neues Layout her: Entweder nehmt ihr euch die Vorlagen von Twitter oder ihr nutzt den TwitterDesigner und gestaltet euch euren eigenen Hintergrund.
Ein Hintergrund sagt aus, das ihr euch um euren Account kümmert, und das ist wichtig um das Vertrauen der Follower zu bekommen.

Unfollowen

Ihr folgt 1000 Personen, euch folgen aber nur 300 ?
Okay, dann geht es darum das ihr die Leute aus eurer Following-Liste löscht, die euch nicht folgen und für euch nicht von Wert sind.
Da das Unfollowen über die Twitter Webseite sehr sehr lange dauert, empfehle ich euch den Dienst ManageFlittr.
Dort könnt ihr nicht nur die Leute löschen die euch nicht zurück folgen, sondern auch Inaktive, Leute ohne Avatar, und und und.
Sehr netter Dienst, nutze ich selber um meinen Twitter Account aufrecht zu erhalten.

Kontakte pflegen

Auch das gehört dazu, denn es reicht nicht wenn jeder nur seine Nachrichten postet.
Twitter ist zum Kommunizieren gedacht, also ran an die Tasten: Wünscht euren Freunden einen guten Morgen, schreibt eine Mention (@), eine Direktnachricht oder erwähnt ihn einfach kurz.
Die Leute werden euch dankbar sein und euch auch Antworten.

Fazit

Die Pflege des Twitter Accounts ist nicht schwer, aber auch nicht in 10 Minuten erledigt.
Dafür werdet ihr aber merken das der Umgang mit Twitter sehr viel Spaß machen kann, wenn man an die richtigen Leuten gerät, was eigentlich immer Standard ist.

Nun möchte ich von euch wissen wie ihr euren Account pflegt ?
Welche Apps nutzt ihr um den Account nicht einrosten zu lassen ?
Lasst es mich in den Kommentaren wissen !

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*