Die 3 besten Twitter Desktop Tools

Es gibt jede menge Tools für das Microbloggen auf Twitter, aber wenige wissen das es auch Desktop Tools, also Programme, für das erfolgreiche Zwitschern gibt.
Da ich selber nutzer eines Desktop Tools für Twitter bin, wollt ich euch diese nützlichen helfer mal vorstellen.

Wieso eigentlich Desktop Tool ?

Ich persönlich mag es nicht viele Tabs in einem Fenster geöffnet zu haben, da ich die Erfahrung gemacht habe das man sich gerne mal verklicken kann und somit einen vielleicht wichtigen Tab geschlossen hat.
Ausserdem ist es übersichtlicher, da man für Mentions und Direktnachrichten nicht mehr auf eine Unterseite von Twitter surfen muss, sondern direkt alles in einem Fenster einsehen kann.

Die Tools

Kommen wir nun zu den Tools, wobei ich direkt anmerke, das ich nur eins benutze und dadurch die anderen nicht auf Herz und Nieren getestet habe, sondern nur für maximal zwei Stunden nutzte.

TweetDeck

Das wohl weit verbreiteste und auch auf meinem Computer genutzte Tool nennt sich TweetDeck.
Für mich persönlich auch das beste, da alle wichtigen Bereiche voreingestellt auf einem Blick einsehbar sind und die Benutzerfreundlichkeit beim Programmieren groß geschrieben wurde.
Die Einstellungsmöglichkeiten lassen keinen Wunsch offen, so das jeder sich sein TweetDeck individuell gestalten kann und somit immer die volle Kontrolle über seinen Twitter-Account besitzt.

DestroyTwitter

Ähnlich wie TweetDeck lässt sich auch beim Client DestroyTwitter sehr vieles Einstellen.
Anfängliche Schwierigkeiten gab es in meinem Test da es doch ein wenig komplexer ist, aber im Grunde alles bietet was das Twitter-Herz begehrt.
Durch anklicken der Benutzer Avatare lassen sich Profilinformationen anzeigen und möglichkeiten sich die Twitter-Trends anzeigen zu lassen sowie Gruppen zu erstellen gibt es auch.

Pwytter

Die möglichkeit das Tool in 8 verschiedene Sprachen einstellen zu können und die Übersichtlichkeit haben mich überzeugt.
Auch bei Pwytter lassen sich durch einen Klick die Profilinformationen anzeigen und auch sonst steht der Client den anderen beiden in nichts nach.

Twitter-Desktop-Tools gibt es wie Sand am Meer, aber gute zu finden ist dadurch schwieriger.
Ich hoffe ich konnte euch die Entscheidung nach dem richtigen Clienten etwas erleichtern.

1 Kommentar

  1. Hi Christian,
    finde, das ist ne gute Übersicht. Das Tweetdeck habe ich gleich als erstes mal ausprobiert und gefällt mir ziemlich gut, muss ich sagen, bloss die Installation von Adobe AIR nervt bei dieser Software schon ein wenig…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*