Wie erhöhe ich meinen Traffic durch Gewinnspiele und Blogparaden ?

Gewinnspiele erfreuen sich großer beliebtheit, egal ob in der Bloggerszene oder ganz normale Besucher. Blogparaden dagegen erfreuen sich – wie der Name es schon verrät – bei Bloggern großer beliebtheit. Diese beiden Aktionen kann mal also ganz gut dazu nutzen um mehr Traffic zu gewinnen. In diesem Artikel wird also über die Traffic-Generatoren Blogparaden und Gewinnspiele gesprochen. Immerhin gibt es immer zwei Gewinner: Einmal den Gewinner des Gewinnspiels und mich als Gewinnspiel-Betreiber. Auch bei einer Blogparade gibt es zwei Gewinner: Mir als Blogger bringt die Parade Backlinks und somit auch öfters mal Besucher und auf der anderen Seite den Artikelschreiber, denn sein Beitrag wird ja auch meinem Blog erwähnt, was ihn einen Backlink und Besucher bringt.

Gewinnspiele
Mit einem Gewinnspiel meine ich die Verlosung irgendwelcher Dinge wie zum Beispiel ein Fachbuch oder ein Gutschein. Der Gewinn muss nicht groß sein, es kommt ja nur drauf an jemanden eine Freude machen zu können und gleichzeitig noch ein paar Backlinks und/oder Besucher abzustauben. Natürlich erhalten Gewinnspiele mit dem Hauptpreis einer PlayStation 3 oder ein iPad weitaus mehr Besucher, aber diese kommen nur einmal – wegen dem Gewinnspiel. Daher rate ich immer möglichst Preise zu nehmen die in der Szene gut ankommen werden. Das müssen nicht immer Fachbücher oder Bannerplätze sein. Meine eigenen Vorstellungen an Preisen für ein mögliches Gewinnspiel habe ich folgend in einer Liste zusammengefasst.

  • Fachbuch
    In der Bloggerszene wird oft die Blog-Software WordPress eingesetzt und so kann ein Buch über WordPress für viele ganz interessant sein. Bei Blogs mit anderen Themen sollte man sich immer am eigenen Thema orientieren. Ein VW-Blog zum Beispiel könnte ein Buch über die GTI-Reihe verlosen.
  • Bannerplatz
    Ein klassiker unter den Preisen ist ein Bannerplatz für einen festgelegten Zeitraum. Je mehr Besucher der eigene Blog hat, umso mehr steigt auch der Wert des Bannerplatzes. So könnte man bei großen Blogs die Werbefläche auch als Hauptpreis verlosen.
  • Review-Artikel
    Hat der eigene Blog viele Besucher kann sich ein solcher Preis auch lohnen, denn damit zieht man die Aufmerksamkeit auf den Gewinner und unterstützt seinen Blog mit einigen Besuchern.
  • Preise aktueller Anlässe
    Aktuell läuft die FIFA Fussball Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika und da kann es sich auch mal lohnen ein kleines Fan-Set zu verlosen. Dieses Set könnte eine kleine Fahne, einen Gürtel und Schminke der deutschen Nationalfarben enthalten.

Egal wie man sich entscheidet, wichtig ist das man den Überblick behält und sich nicht Planlos in der Kaufwut verirrt. Das kostet nicht nur viel Geld, sondern kann auch unmengen an ärger bringen. Empfehlenswert ist es also sich vorher gedanken zu machen welche Preise verlost werden sollen, wo sie am günstigsten zu guter Qualität erhältlich sind und wieviel davon benötigt wird. Ein weiterer Tipp von mir: Es lohnt sich mehrere Preise zu verlosen, so ist die Gewinnchance für jeden Teilnehmer höher und somit wird es auch mehr Teilnehmer geben.

Blogparaden
Ein wichtiger bestandteil bei der vernetzung von Blogs sind die Blogparaden. Hier wird von einem Blog ein Thema vorgegeben, zu dem jeder Teilnehmer ein Artikel schreibt und zur Blogparade verlinkt. So erhalten gute Blogparaden viele gute Backlinks, die sich in den Suchergebnissen von Google, aber auch in den Statistiken wiederspiegeln werden.

Zunächst muss man ein gutes Thema für eine Blogparade finden um möglichst viele Leute anzusprechen aber auch nicht all zu weit vom Thema des eigenen Blogs abzukommen. Das Thema sollte so interessant sein das die Blogger auch angeregt werden mitzumachen. Immerhin würde ich nie einen Artikel über ein total Sinnfreies Thema machen, so ist es wichtig das man sich auch mal bei anderen Blogparaden umschaut. Es hat sich sehr durchgesetzt Blogparaden-Themen als Frage zu formulieren und dabei etwas provokant zu schreiben. So erregt man durchaus aufmerksamkeit, was auch zu einer höheren Teilnehmerzahl führt.

Nun geht es an die durchführung der Blogparade, welche eine menge Arbeit und Verantwortung bedeutet. Immerhin erwarten die Teilnehmer eine ordentliche durchführung und eine gute Organisation. Zu erst muss das Thema in einen Artikel verfasst werden. Darin sollte man zunächst das Thema erklären und anschließend ein paar Thesen aufstellen. Stellt fragen was die Teilnehmer beim Thema empfinden oder dagegen tun würden wenn es sich um ein Problem wie Spam handelt. Fragen sind immer gut um die Teilnehmerzahl zu erhöhen – eben genau so wie es für die Kommentare gilt. Wichtig ist auch das von dir bekannt gemacht wird das für die Endauswertung nur Artikel einfließen die per Trackback oder Kommentar unter dem Blogparaden-Artikel gesendet wurden. Ansonsten muss man ja alle Blogs absuchen, was schwachsinnige Zeitverschwendung wäre.

Gut entschieden muss auch die länge der Blogparade gewählt worden sein, denn nicht jeder Blogger erfährt sofort davon und hat auch nicht immer sofort Zeit einen anständigen Artikel zu schreiben. Daher sind meistens 2-3 Wochen ideal als länge. Zwischendurch kann man dann mal einen Artikel über den aktuellen Stand der Dinge veröffentlichen, was bestimmt einige Blogger daran erinnern wird das sie Teilnehmen wollten. So macht man auch nochmal auf die Parade aufmerksam wenn sie durch nachfolgende Artikel untergegangen ist.

Ist die eigene Blogparade vorbei sollte man einen Abschlussartikel schreiben in dem die besten Artikel erwähnt und nochmals vorgestellt werden. Da wir ja nicht mit den Links geizen setzen wir auch immer einen Backlink, was unsere Sympathiepunkte bei den Teilnehmern steigern wird. Natürlich ist ein freundliches Dankeschön für die Teilnahme macht sich auch immer gut, schließlich ist es nicht selbstverständlich an einer Blogparade teilzunehmen.

1 Trackback / Pingback

  1. Links #48 Gewinne, mehr Follower, mehr Traffic, Vermarktung, Icons und WP-Theme | NETZ-ONLINE

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*