Wie erhöhe ich meinen Traffic durch Downloads ?

Ob Plugins, Themes, Grafiken, Widgets oder eine komplette Software: Im Internet gehts nichts ohne Downloads. Mit einem Download beschaffen wir uns Hilfsmittel, Musik oder ganze Videos. Aus diesem Grund ist es für den Traffic auf dem eigenen Blog vom Vorteil Downloads anzubieten. Natürlich sollte man die Lizenzen beachten und schauen was man überhaupt frei anbieten darf – sofern die Dateien nicht die eigenen sind. In diesem Teil der Serie „Wie erhöhe ich meinen Traffic durch…“ erkläre ich also wie es möglich ist mit kostenlosen Downloads den Traffic zu steigern.

Besuchermagnet
Schreibt ein Blogger ein eBook oder erstellt ein WordPress Theme, wird es meistens zum kostenlosen Download angeboten. Grund ist meist der, das der Link zum eigenen Blog mit eingebunden ist, was natürlich wieder Besucher bringt. Andere Blogger, die das eBook interessant und nennenswert finden, verlinken dann zum Download oder auf den Blog, was nicht nur Downloads bringt, sondern auch Traffic. Spricht sich diese kostenlose Form der Informationssammlung erstmal richtig gut in der Szene um, ist der Link zum Blog weit verbreitet und die Besucher werden in Massen kommen.

Wieso Downloads beliebt sind
Zunächst einmal wäre da die einzigartigkeit. Bietet ein Blogger ein virtuelles Produkt an welches auf keinem anderen Blog zu bekommen ist, müssen die Besucher auf den Blog gehen um das Produkt zu bekommen. Das bringt enormen Traffic. Man sollte sich aber auch im klaren sein das nicht jeder Download ein einschlägiger Erfolg wird. Im Internet gibt es so gut wie alles und möchte man da einen großen Erfolg haben, muss man sich etwas komplett neues ausdenken. Schafft man das nicht und schreibt ein eBook über ein Thema wozu es schon 10 eBooks gibt, muss es um ein vielfaches besser sein als die Konkurrenz. Nur so hat man dauerhaften erfolg und kann mit vielen Empfehlungen rechnen.

Der eigene kostenlose Download
Viele stellen sich bestimmt nun die Frage: „Was kann ich zum Download anbieten um Traffic zu bekommen ?“. Ganz einfach: Das was euch liegt, das was mit dem Thema eures Blogs zu tun hat und vorallem: Was die Besucher möchten. Es ist nämlich zunächst wichtig das verhalten der Besucher zu beobachten: Wieso kommen die Personen auf meinem Blog ? Welche Themen sind für sie besonders interessant ? Es gibt eine menge Faktoren die man beachten sollten und mit in seine Planungen aufnehmen sollte.

Dann sollte man seine eigenen Kenntnisse kennen: Ich kann kein HTML, will aber ein WordPress Theme erstellen und es zum Download anbieten. Dann lieber erstmal HTML, PHP und CSS Lernen bevor man sich an die Arbeit macht. Grundvorraussetzung für einen eigenen kostenlosen Download ist nämlich immer das ich mein Handwerk auch ein wenig beherrsche. Natürlich muss ich kein Experte sein, da es immer andere Leute gibt die mehr wissen oder können als ich.

Es gibt viele Dinge die man zum Download anbieten kann:

  • Themes
    Ein schönes Layout mit einem sauberen Code bekommt viele Downloads. Unter dem Footer noch den eigenen Link eingefügt kann es ein wahrer Trafficmagnet werden.
  • eBooks
    Mit dem richtigen Thema und einem sauberen Schreibstil kann das eBook schnell zum Dauerbrenner werden.
  • Plugins
    In der WordPress-Szene sind Plugins besonders beliebt. Immer wieder werden neue Funktionen gesucht und benötigt, die dann von Programmierern in einem Plugin angeboten werden. Ein wahres Trafficwunder.
  • Freebies
    Auch das anbieten von Freebies wie Twitter-Logos, Social Media Icons und Emoticons kann zu einer explosion in den Statistiken führen. Hier muss man sich aber im gegensatz zu den anderen Bereichen extrem durchsetzen können, da dieser Markt einer der größten ist.

Natürlich sind wie in den meisten fällen euer Fantasie keine grenzen gesetzt. Wer nämlich das Rad neu erfindet, wird garantierten Erfolg haben.

Vermarktung
Den Download auf dem eigenen Blog mit täglich 100 Besuchern bekannt zu machen ist eine sache. Die richtige Vermarktung eine andere und daher ist es nötig den Download durch Twitter, Facebook, Social News Websites, anderen Social Networks und auf den Blogs befreundeter Blogger bekannt zu machen. Vielleicht erwähnt der ein oder andere Blogger ja auch mal euer Plugin, Theme oder eBook, was für mehr aufmerksamkeit sorgt. Wichtig ist das jeder Download durch Marketing bekannt gemacht wird, denn sonst werden die Statistiken nicht all zu viel zu tun bekommen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*