Wie erhöhe ich meinen Traffic durch Artikelserien ?

Einen weiteren Tipp den ich zum Thema „Traffic“ gebe, kommt in diesem Artikel. Diesmal geht es um Artikelserien die man starten kann um mehr Besucher auf den Blog zu locken. Leser lieben Artikelserien und diese Erfahrung durfte ich auch machen mit meiner Serie „WordPress trifft SEO“, welche am ersten Tag schon rund 300 Besucher anlockte. Natürlich sollte man sich nicht nur auf Serien konzentrieren und auch über aktuelle Themen schreiben. Die Vergangenheit zeigte aber, das sich Serien mehr lohnen um neue Besucher auf den Blog aufmerksam zu machen.

Was ist eine Artikelserie ?
Im Grunde genommen nichts anderes als ein großer Artikel, der in einzele gesplittet wird. Ich hätte auch zum Thema „WordPress trifft SEO“ einen riesen Artikel schreiben können, aber da ich mit diesem Themenbereich lieber mehrere kleine verfasst habe, lockte ich auch mehr Besucher an. Das gute an einer Artikelserie ist nämlich, das die Leute den Text auch verstehen, da sie nicht Stundenlang einen Text lesen müssen, der immer wieder etwas anderes mit einbindet. Kurz gesagt: So bleibt mehr im Kopf hängen.

Wie schreibe ich eine Artikelserie ?
Zu allererst sollte man sich über das Thema im klaren sein, und recherchieren, was in dieses Thema alles aufgenommen werden muss. Hier nehme ich wieder das Beispiel meiner Artikelserie über WordPress und SEO: Ich stellte Plugins vor, erklärte wie man die Permalinks optimieren kann und gab weitere Tipps wie zum Beispiel die Archiv-Navigation. Natürlich umfasste die Serie mehr, aber das aufzählen würde diesen Artikel nur weiter aufblähen. Dann sollte man die Serie planen, denn beim Bloggen geht nichts über eine optimale Organisation. Also sollte man sich die Fragen stellen: Wieviele Teile will ich veröffentlichen ? Welche Themen kommen in welchen Teil ? Hat man das alles zu Papier gebracht (Von mir aus auch gerne eine Textdatei), folgt die Recherche und anschließend das schreiben. Hierbei gibt es nichts weiter zu beachten, denn man schreibt eine Serie wie einen ganz normalen Beitrag, nur das dieser eben geteilt wird.

Vorteile
Eine Artikelseite bringt nicht nur den Vorteil das ich nicht Stundenlang an einem Artikel sitze. Welche Vorteile das sind, ist in der folgenden Liste einsehbar.

  • Pageviews
    Veröffentliche ich eine Serie, welche den Nerv der Leser trifft, kommen diese auch zum zweiten Teil. So erhalte ich für ein Thema mehr Pageviews.
  • Keywords
    Durch eine Artikelserie ist ein besseres Ranking nicht ausgeschlossen, denn ich kann für einen Artikel, den ich splitte, viel mehr Keywords verwenden.
  • Detailliert
    Da ich einen extrem langen Artikel in mehrere kleine aufteile, kann ich auf jedes Thema, welches in einem Teil der Serie vorkommt, viel detaillierter und tiefer eingehen. Würde ich das bei einem einzigen Artikel machen, würde der Artikel so lang werden, das nach der hälfte der Zeit die ich zum Lesen benötige, keine Lust mehr hätte.
  • Arbeitsaufwand
    Ist die Serie gut organisiert und durchgeplant, ist das schreiben viel einfacher als für einen langen Artikel. Das kommt daher, da man sich vorher viel mehr gedanken über den Ablauf der Serie.
  • RSS-Leser steigern
    Da die Leser meistens wissen wollen wie es weiter geht, kommen sie entweder wieder auf den Blog zurück um zu schauen ob ein nächster Teil veröffentlicht wurde, oder nutzen den RSS-Feed. Steigert sich die Zahl der Abonennten, steigern sich auch die Besucherzahlen von Zeit zu Zeit.

Kleiner Tipp von mir
Falls ihr nun auf den Trichter gekommen seid eine eigene Artikelserie zu veröffentlichen, habe ich noch einen kleinen Tipp für euch wie ihr die Leserzahl steigern könnt: Logische Aufteilung der einzelnen Teile. Verbraucht nicht euer ganzes Pulver am Start, sondern gebt den Lesern mit jedem veröffentlichen Teil den gewissen Reiz, sich diesen Artikel durchzulesen. Nimmt man die wichtigsten und interessantesten Themen für den ersten Teil, kommen nur wenige Leser zum zweiten Teil. Denn: Im zweiten Teil stehen dann meistens dinge die jeder schon kennt.

2 Kommentare

  1. Wiedereinmal eine schöne Fortsetzung der Reihe, die sogar in den Serps der Blogsuche unter >>Traffic<< das Podest besteigen darf ;-)

    Du beschreibst die Vorteile einer Artikelserie. Ich frage dich mal ganz frech: Was sind denn Nachteile einer Artikelserie?

    Da fallen mir doch gleich ein paar Sachen ein. Zum Beispiel benötigt man dafür Durchhaltevermögen. Eine Serie ist nunmal nicht nach einem Artikel beendet, sondern beginnt gerade erst. Meistens umfasst eine Serie mehr als 2 Teile. Somit nimmt man sich viel vor. Wenn dann eventuelle Versprechungen – Artikel 2 folgt morgen – nicht eingehalten werden können, leidet der Traffic widerum.

    Wichtig zu betrachten ist doch auch, welche nachhaltige Wirkung das Ganze mit sich bringt. Kommen die Besucher nur um die Serie zu verfolgen, oder lesen sie darüberhinaus?

    Habe mich dazu entschlossen jetzt auch eine Artikelserie zu starten, die schon seit einer geraumen Zeit bei mir daheim rumliegt. Mal schauen, wie sie startet. Vielleicht lese ich mal einen Kommentar von dir ;-)

    Sehr interessant für den Trafficgewinn sind aber auch Aktionen – vllt hast du die ja schon auf deinem Schirm. Ich meine spezifische Artikelaktionen, ähnlich einer Artikelserien. So zum Beispiel eine Kategorie: Seite der Woche oder ähnliches. Der Besucher wird auch hier gefesselt und erhält zugleich weiteren und vielleicht auch neuen Lesestoff.

    Liebe Grüße

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*