Startup: SEO Quest – Das Frage- und Antwort-Portal von SEOs für SEOs

In den letzten Jahren haben sich Portale wie gutefrage.net sehr bewährt. Das wird wahrscheinlich am Prinzip und am kinderleichten Konzept liegen: Ein User stellt öffentlich und für alle einsehbar eine Frage und die gesamte Community kann eine Antwort darauf geben. Bei einfachen Fragen dauert dies nur wenige Sekunden, bei speziellen Fragen dauert es manchmal etwas länger. Nun erblickte ein neues Frage- und Antwort-Portal das Web: SEO Quest. Das Prinzip ist das gleiche, nur das die Fragen sich nicht um allgemeine Themen drehen, sondern um die Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO. Eine Interessante Idee, immerhin findet man auf den vielen verschiedenen Blogs die Antwort nach der man gerade sucht.

Um eine Frage oder eine Antwort auf SEO Quest zu schreiben muss kein Account erstellt werden. Ein Vorteil sowie ein

SEO Quest Logo
SEO Quest Logo

Nachteil. Durch den nicht benötigten Account kann man die Leute dazu locken Fragen zu stellen. Immerhin ist eine Registrierung immer sehr nervtötend wenn ich nur schnell eine Antwort auf eine Frage brauche. Auf der anderen Seite wird sowas gerne ausgenutzt: Ich rede von Spam oder Fake-Namen. Ich kann das Portal mit dummen Fragen oder Fragen mit meiner URL vollspammen oder mich als irgendjemand ausgeben und total fehlerhafte Antworten geben.

Das Portal wurde schon sehr gut Besucht und genutzt. Eine menge an Fragen sind noch offen und es kommen immer mehr dazu. Vielleicht sind die Experten nicht in der Laune zu schreiben? Oder sehen sie es einfach nicht ein dort eine Antwort zu hinterlassen wenn die Antwort schon auf dem eigenen Blog liegt? Ich selber habe schon einige Fragen beantwortet – Nach bestem Gewissen natürlich. Allerdings muss ich ehrlich sagen das es Fragen gibt, die ich nicht beantworten kann. Kein Mensch ist perfekt und weiß alles.

Eigene Meinung
Ich glaube das sich das Projekt durchsetzen wird. Es wird immer wieder Webmaster geben, die ihre Webseite, Shop oder Blog für die Suchmaschine rüsten möchten. Ich glaube aber auch das in Zukunft das Konzept ohne Anmeldepflicht nicht ganz ohne Spam-Attacken leben wird. Weiterhin habe ich den leisen Verdacht das nicht genug Antworten-Schreiber zusammen kommen werden, die sich dann um die Fragen kümmern. Die Lösung wäre wahrscheinlich ein Team von Experten zusammenstellen, die die Fragen für ein Honorar beantworten müssen. SEO Quest würde praktisch die Firma sein, die Experten die Angestellten. Die Kosten könnte man zum Beispiel durch Werbeeinnahmen decken – Immerhin scheint das Portal sehr gefragt zu sein.

6 Kommentare

  1. Hi Christian,

    das Portal kannte ich bislang nicht, klingt aber interessant. Was die „Nicht-Anmeldung“ zum Fragen stellen betrifft, bin ich wie Du geteilter Meinung – klar, ich würde auch eher eine Frage stellen, wenn ich mich nicht anmelden muss. Andererseits finde ich aber die Übersichtlichkeit der Seite noch etwas optimierungsbedürftig. Irgendwie ist das noch sehr unstruktiert „fürs Auge“. Und ich wäre mir in solchen Portalen auch nicht immer sicher, ob die gegebenen Antworten trotz Bewertungssystem wirklich immer so klasse sind – dazu sollte es meiner Meinung nach zumindest noch ein einsehbares Profil der User geben, die auf Fragen antworten, woran zu erkennen ist, ob es sich um einen aktiven User mit „Trust“ handelt oder eben nicht.

    Viele Grüße
    Jasmina

  2. Die Idee finde ich auch sehr gut. Über den Spam habe ich mir auch schon gedanken gemacht, mal sehen wie sie es dort im Griff haben werden.
    Eine Frage habe ich auch schon beantwortet, dass war mal echt angehem ohne sich anmelden zu müssen.. ICh denke das man einfach mal abwarten muss, wie sich das ganze weiter entwickelt.

    Viele Grüße :)

  3. Hallo Christian, vielen Dank dafür, dass du unser Portal hier auch nochmal vorgestellt hast und das positive Fazit. Sicherlich gibt es noch Raum zur Verbesserung, deshalb freuen wir uns natürlich auch weiterhin über jedes Feedback!

  4. Habe mich eben durch SEO-Quest geklickt und ich finde die Antworten bis jetzt fachlich richtig. Mal sehen wie lange das Konzept der „nicht-registrierung“ gut geht :)

    bis jetzt: daumen hoch!

  5. Klar darfst du. Habe hier und da immer ein paar Antworten geschrieben, SEO Quest aber nicht wirklich intensivst benutzt. Viel zu oft tauchen einfach Fragen auf, die nicht sein müssten.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*