SEOKanzler 2013 – SEO-Deutschland sucht den Super-Kanzler

SEOKanzler - Wahlen 2013

Fabian Rossbacher hat zusammen mit Oliver Hauser und Christoph C. Cemper einen SEO-Contest gestartet. Zwar sind SEO-Contests nichts neues, doch diesmal scheint alles aus dem Ruder zu laufen: Mit dem SEO-Contest bei dem die SEOs versuchen die bestmögliche Platzierung für das Keyword „SEOKanzler“ sich zu erarbeiten ist beliebt. Nicht nur bei den Mitspielern, sondern auch bei den Sponsoren! Mehrmals am Tag werden die Preise aktualisiert weil der SEOKanzler der wohl größte SEO-Wettbewerb ist, der bisher stattgefunden hat.

Der SEOKanzler 2013

Die SEO-Landschaft sucht also den SEOKanzler 2013 – doch was hat es damit auf sich? Nachdem die Bundestagswahlen schon etwas länger gelaufen sind, gehen nun die Wahlen für den SEOKanzler oder die SEOKanzlerin los. Doch gewählt werden kann hier überhaupt nichts, denn entscheidend ist, wer die beste Arbeit abliefert und in Google rankt. Dazu zählen alle klickbaren Links, also neben normalen Links zu Webseiten folgende:

  • News
  • Bilder
  • Video
  • Maps

Also kann man sich so richtig austoben und versuchen mit allem was man hat zu ranken. Es sind schon – nur einem Tag nach dem Start des Wettbewerbs – viele Seiten Online und somit auch im Index. Einen guten Überblick gibt Dynapso, ein schickes Monitoring-Tool, welches die SERPs überwacht und somit zeigt, wer sich auf Platz 1 und dadrunter befindet. Auch ein Widget gibt es, mit dem sich die Grafik in die eigene Webseite einbinden lässt.

SEOKanzler Contest Top 10 in Deutschland

Interessant ist, dass Dynapso selber auf Platz 1 rankt, obwohl kein wirklicher Text vorhanden ist. Allerdings dürften die User-Intents wirklich ausgesprochen gut sein, da sich viele Leute anschauen wollen, auf welchen Platz wer steht. Außerdem wird die Übersicht regelmäßig mehrmals am Tag aktualisiert, was bedeutet, dass die Teilnehmenden Webmaster wohl auch öfters vorbeischauen werden.

Schon beim SEO-Contest „SEOPhonist“ hat Dynapso das rennen gemacht und auch gleich veröffentlicht, wieso das geschehen ist. In diesem Blogpost auf dynapso.de kann man sich durchlesen, wieso das Tool mit einer Seite mit nur wenig wirklichen Fließtext gewonnen hat. Ein wirklich interessanter Post, weil er wieder mal zeigt: WDF*IDF hin oder her – guter Content hält die Nutzer auf der Seite!

SEOKanzler - Wahlen 2013

Was gibt es zu gewinnen beim SEOKanzler?

Der SEOKanzler der den Contest gewinnt bekommt eine Menge Preise. Wie ich schon Anfangs erwähnt habe gibt es sehr viele Sponsoren, die mit von der Partie sind und hochwertige Preise sponsoren. Unter anderem gibt es ein SEO-Day Lifetime Ticket, ein Pokal, eine Medaille, verschiedene Tools für einen begrenzten Zeitraum (Xovi, Searchmetrics, SEOlytics, Linkbutler, Linkbird, dynapso, strucr, ), einen Grill, verschiedene Gutscheine (RankSider, Textbroker), Tickets fürs SpirOktoberfest, Mit SEOs gehts den Berg runter und vieles mehr.

Das tolle ist, dass .at und .de Rankings zählen. Aber hier wird unterschieden, da es Preise für .de Gewinner und für .at Gewinner gibt. Für die .at Gewinner gibt es zum Beispiel ein SEOkomm-Masterticket mit Aftershow-Party, der Konferenz, Warmup-Party und ein Hotel für 2 Nächte. Unglaublich, was es nicht alles zu gewinnen gibt bei diesem SEO-Contest, bei dem nach dem SEOKanzler gesucht wird.

Wahlbetrug beim SEOKanzler

Doch es gibt auch harte Stimmen, die von einem Wahlbetrug sprechen! Nachdem bei der letzten Bundestagswahl auch gemunkelt wurde, dass bei der Auszählung betrogen wurde, muss man nun genau hinschauen und jedem auf die Finger schauen, damit nicht betrogen wird. Aber was heißt „Betrügen“ in der SEO-Szene eigentlich? Schließlich versucht man doch mit seiner Webseite auf bestimmte Keywords zu ranken. Einen Wahlbetrug kann es praktisch nur geben, wenn böse Blackhat-Methoden eingesetzt werden, Server gehackt werden oder bei der Gewinner-Ermittlung nicht alles glatt läuft. Man weiß es nicht, aber wenn es einen Wahlbetrug beim SEOKanzer Contest geben wird, wird das ganze böse Enden können!

Wir werden also abwarten müssen ob es dieses Jahr bei den SEOKanzler-Wahlen einen Wahlbetrug geben wird oder nicht. Übrigens: Es gibt verschiedene Schreibweisen von SEOKanzler: SEO-Kanzler, SEO Kanzler, SEO-Kantzler, SEOKantzler, SEO Kantzler, SEOKanzla, SEO-Kanzla und SEO Kanzla. Fallen euch noch mehr ein?

1 Kommentar

  1. Schöner Beitrag! Die Einbindung des Monitoring finde ich sehr gelungen. Für deinen weiteren Wahlkampf wünsche ich dir viel Erfolg und vor allem weiterhin viel Spaß beim Contest :-)

    Gruß
    Benjamin

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*