Data Becker SEO Traffic Booster Pro – Testbericht 2

So, nach etwas weniger als zwei Wochen Wartezeit gibt es nun den zweien Teil des Testberichtes zum SEO Traffic Booster aus dem Hause Data Becker. Im ersten Teil vom Testbericht habe ich über den Schritt 1, die Optimierung geschrieben. Es ging darum, wie ein Projekt importiert und anschließend optimiert wird. Wer den Testbericht Teil 1 des SEO Traffic Boosters noch nicht gelesen hat, kann dies hier nachholen. In zweiten Teil, also in diesem Teil, teste ich den Schritt 2, welche den Titel „Bekanntheit“ trägt. Mit diesem Tool soll laut Data Beckers SEO Traffoc Booster der Bekanntheitsgrad meiner Seite steigen.

Bekanntheit der Seite steigern

Linkaufbau mit dem SEO Traffic Booster von Data BeckerIm Startbildschirm des SEO Traffic Boosters finden wir die zweite Box vor, welche mit der Überschrift „Schritt 2 – Bekanntheit“ gekennzeichnet ist. Im Tool verstecken sich die Werkzeuge zur Anmeldung bei Diensten und zum managen der Linkpartner. Die Anmeldung bei Diensten bedeutet nicht, das man automatisch Social Bookmarks über das Tool speichern kann, sondern nur, das man die eigene Seite bei Suchmaschinen wie Google, Bing und Portalen wie meinestadt.de eintragen kann. Nebenbei bemerkt lässt sich die eigene Seite über den SEO Traffic Booster auch bei Geotagging Diensten wie Google Maps oder Bing Maps eintragen.

Als zweite Funktion bietet der Bekanntheits-Berich einen Linkpartner-Manager, mit dem sich ganz leicht überprüfen lässt, ob der Linktausch-Partner noch immer den Backlink hält, oder ob er diesen schon wieder entfernt hat. Ein solches Werkzeug ist ganz nützlich, denn wer das Sprichwort „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“ ernst nimmt, ist immer auf der sicheren Seite nicht um Links betrogen zu werden.

Diese beiden Funktionen werde ich in diesem zweiten Teil des Testberichtes zu SEO Traffic Booster von Data Becker testen. Der Testbericht wird parallel zum Test selber geschrieben. Obwohl ich mich im SEO Traffic Booster hier und da schon umgeschaut habe, weiß ich selber nicht so richtig, was mich erwartet. Der Test bleibt also auch für mich spannend.

SEO Traffic Booster: Anmeldung bei Diensten

Für den Test nehme ich noch immer die URL vom Bloggonaut, mit welcher ich den SEO Traffic Booster auch im ersten Testbericht konfrontiert habe. Das Projekt ist geöffnet und die arbeit kann also beginnen. Zunächst möchte ich die URL bei Diensten, also bei Google, Bing, meinestadt.de und Co. anmelden und besuche dementsprechend auch das nötige Fenster, in dem ich auf den „Anmeldung bei Diensten“-Link klicke.

URL zu Suchmaschinen hinzufügen mit dem SEO Traffic BoosterIm nächsten Fenster bekommen wir eine tabellarische Ansicht verschiedener Dienste wie Google, Bing, Yahoo und so weiter. Insgesamt gibt 9 Spalten, die uns mehr über den jeweiligen Dienst verraten und uns Buttons für Aktionen bieten. Die neun Spalten sind folgende: Name, Typ, Beschreibung, Land, PR (PageRank), Letzte Anmeldung, Anmelden, Eintrag bearbeiten und Webseite anzeigen. Die Box in der Spalte „Anmelden“ kann aktiviert oder deaktiviert werden. Das hätte zur folge, das die Anmeldung bei diesen Dienst durchgeführt (aktivierte Box) oder nicht durchgeführt (deaktivierte Box) hat. Rechts im Bildschirm können Profilinformationen wie E-Mail, Firma, Vorname, Nachname, etc. angegeben werden, die der Suchmaschine oder dem Portal mitteilen, welche Person die Eintragung durchführt. Der Reiter „Seiteninformationen“ verbirgt Textfelder, mit denen sich die Informationen zur Seite bearbeiten lassen. Dies sind Titel, Beschreibung und die Keywords.

URL bei Google eintragen mit dem Data Becker SEO Traffic BoosterSind alle Profildaten und Seiteninformationen richtig eingetragen, kann auf Start geklickt werden und die Anmeldung bei den Diensten beginnen. Nach dem Klick auf den Start-Button wird jeder Dienst in einem Browser aufgerufen, bei dem wir nun unsere Seite anmelden können. Hier könnte Data Becker den SEO Traffic Booster noch verbessern, schließlich möchte ich nicht jeden Dienst einzeln aufrufen und immer wieder auf anmelden klicken. Eine Lösung, die das alles automatisiert regelt, wäre viel eleganter gewesen. Mit jedem Klick auf „Weiter mit nächster Anmeldung“ fragt der SEO Traffic Booster, ob die Anmeldung beim jeweiligen Dienst erfolgreich ist. Bestätigt man mit einem Ja, wird die Anmeldung später in der Tabelle der Dienste ersichtlich und der Nutzer hat immer die Daten parat, wann die Anmeldung bei den einzelnen Diensten erfolgte. Bei einer Verneinung der erfolgreichen Anmeldung, bleibt das Feld der letzten Anmeldung leer.

Das war es dann auch schon wieder mit der Anmeldung der eigenen Seite bei Diensten. Leider wird aber nicht ersichtlich, ob die Anmeldung auch angenommen wurde und ob die Seite nun auch bei den Diensten zu finden ist. Auch das könnte Data Becker noch verbessern.

Der Link-Manager von Data Beckers SEO Traffic Booster

Nachdem die Funktion der Anmeldung bei Diensten nun erkundet und Verbesserungsvorschläge aufgedeckt wurden, widmen wir uns nun dem Linkpartner-Manager. Der soll uns nämlich Auskunft darüber geben, ob unsere Linkpartner unsere Links nicht auch schon wieder entfernt haben. Desweiteren können wir über diese Funktion geeignete Partner für einen Linktausch finden, die thematisch zu meiner Webseite passen, oder eben Anmeldeformulare von Webkatalogen finden, die mit und ohne Backlink-Pflicht uns einen Link spendieren, sobald wir uns angemeldet haben.

Der Linkpartner-Manager des Data Becker SEO Traffic BoostersIst der Linkpartner-Manager geöffnet, zeigt uns dieser – sofern wir schon Linkpartner hinzugefügt haben – unsere Linkpartner an. Für den Test habe ich wieder die Domain des Bloggonauts genommen, in Verbindung mit meinem eigenem Blog, da ich auch in manchen Artikeln auf den Blog von Jonas verlinkt habe. Das Hinzufügen eines neuen Linkpartners ist einfach. Es benötigt lediglich der URL der Partner-Webseite inklusive der URL zu der Seite, auf der auf die eigene Webseite verlinkt wird. Wer möchte, kann anschließend noch ein paar Kontakt-Daten angeben, was ich aber nicht für nötig halte und daher auch nicht näher drauf eingehe. Zur Not findet man die Kontaktdaten nämlich immer im Impressum.

Wurde ein neuer Partner hinzugefügt, sehen wir diesen auch wieder ein einer tabellarischer Ansicht. Neben dem Namen des Linkpartners (der Name ist gleich der URL), finden wir einen Status, das Datum an dem der Partner hinzugefügt worden ist, den aktuellen PageRank des Partners, das Datum der letzten Prüfung und vier Buttons, die uns ermöglichen den Eintrag zu bearbeiten, den Eintrag zu löschen, die Partnerseite im Standard-Browser aufzurufen oder dem Partner eine E-Mail zu schreiben. Den Status des Backlinks kann man immer wieder per Hand bearbeiten und zwischen Anfragen, Warten, Akzeptiert oder Abgelehnt verändern. Somit kann man auch Linkpartner hinzufügen, bei denen man noch auf eine Antwort wartet oder bei denen man noch Anfragen möchte. Unten im Fenster des Linkpartner-Managers finden wir zwei Buttons, mit denen wir die Einträge überprüfen können. Mit dem Button „Backlink prüfen“ können wir den aktuell ausgewählten Eintrag auf den Backlink überprüfen, mit den zweiten, „Alle Backlinks überprüfen“, geht der SEO Traffic Booster die komplette Liste automatisch durch.

Linkpartner mit den SEO Traffic Booster von Data Becker suchenWie eben schon beschrieben lässt sich mit dem Data Becker SEO Traffic Booster auch nach geeigneten Linkpartnern suchen. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Einmal lässt sich nach Anmeldeformularen von Webkatalogen mit und ohne Backlinkpflicht suchen, und einmal nach Linktausch-Partnern, die thematisch zu meinem Projekt bzw. meiner Webseite passen.

Beginnen wir aber erstmal mit dem Suchen nach Anmeldeformularen von Webkatalogen. Webkataloge eignen sich gerade am Anfang eines Projektes zum kleinen Linkaufbau, um die Seite erstmal mit ein wenig Linkpower zu versehen. Sehr hochwertig sind die Links aus Webkatalogen nicht, aber in manchen Nischen reichen diese auch schon aus, um gute Rankings zu erzielen. Ich empfehle aber jedem, der Links aufbauen möchte, nicht nur Webkataloge oder nicht zu viel Links von Katalogen zu beziehen. Google wird dieses Spiel nicht mitspielen, euch in die Sandbox werfen oder euch komplett in aus dem Index schmeißen. Damit der SEO Traffic Booster auch weiß, für welche Keywords er suchen soll, müssen wir ihm Keywords vorgeben. Dieses tun wir in der dafür vorgesehenen Box. Da ich wieder mit Jonas seiner URL www.bloggonaut.net hantiere, gebe ich dem SEO Traffic Booster auch Keywords vor, die für den Blog relevant sind. Ausgesucht habe ich mir vier Stück: „Technik“, „SEO“, „Media“ und „Web“. Die maximal zu durchsuchende Seiten und die Anzahl der Seiten, bei der das Erreich zum aufhören führt, belasse ich bei 150 Stück bzw. letztes 25 Stück. Auch das Land bzw. die Sprache belasse ich auf Deutsch. Sobald wir auf „Weiter“ klicken, sucht der SEO Traffic Booster uns entsprechende Seiten heraus. Dieser Vorgang kann je nach Einstellungen und Keywords etwas dauern.

Geeignete Webkataloge für Backlinks finden per Data Becker SEO Traffic BoosterHat der SEO Traffic Booster geeignete Webkataloge gefunden, werden die erstmal in einer – wie soll es auch anders sein – tabellarischen Ansicht aufgelistet. Neben dem Namen kann man dieser Liste auch noch den aktuellen Pagerank des Webkataloges entnehmen, eingestellt werden, ob sich in diesem Webkatalog eingetragen werden soll und natürlich wird ein Button angezeigt, mit dem sich der Webkatalog im Standard-Browsers eures Systems aufrufen lassen kann.

Mit einem Klick auf „Fertig stellen“ gelangen wir nicht wie bei der Anmeldung bei Diensten bei jeder einzelnen Webseite, sondern werden die Einträge nur in die Liste der Linkpartner übernommen. Das heißt, das ich als Nutzer gezwungen werde, jeden Webkatalog einzeln im Browser aufzurufen und mich dort anzumelden. Es gibt weder eine automatisierte Lösung, noch die Möglichkeit wie bei der Anmeldung bei Diensten, mich über den SEO Traffic Booster anzumelden. Wurden die Webkataloge der Liste meiner Linkpartner hinzugefügt, stehen alle Status noch auf „Anfragen“. So werde ich nicht nur gezwungen, jeden Webkatalog aufzurufen und mich dort anzumelden, sondern auch, jeden einzelnen Eintrag von Hand zu bearbeiten. Für Data Becker war das sicherlich die einfachste Lösung zu Programmieren, aber leider ist dies gleichzeitig auch die Benutzerunfreundlichste Lösung. Ich finde das ziemlich schade von Data Becker, das mir als Nutzer keine vernünftige Funktion angeboten wird, meine Seite in die Webkataloge einzutragen. Dann hätte ich auch gleich bei Google nach Webkatalogen suchen können.

Blog-Linkpartner mit dem SEO Traffic Booster findenWie dem auch sei, nun schauen wir uns die Funktion an, mit der sich nach thematisch relevanten Blogs suchen lässt. Wieder nehme ich dafür den Bloggonaut-Blog von Jonas mit entsprechenden Keywords. Für den Test nehme ich wieder die gleichen Keywords wie bei der Suche nach Webkatalogen. Also wieder „Technik“, „SEO“, „Media“ und „Web“. Auch die Suche nach thematisch ähnlichen Blogs dauert einige Zeit, bis der SEO Traffic Booster mir einige Resultate ausspuckt. Die Wartezeit lag bei knappen 3 Minuten, was nicht weiter schlimm ist, aber auch etwas verbesserungswürdig scheint.

Wie bei der Suche nach Webkatalogen werden die Blogs in einer tabellarischen Liste mit Namen bzw. URL und Pagerank angezeigt. Ebenfalls dazu gibt es wieder eine Checkbox mit der ich auswählen kann, ob der Blog übernommen werden soll oder nicht und einen Button, mit dem ich die URL die der SEO Traffic Booster für mich rausgesucht hat, in meinem Standard-Browser aufrufen kann.

Auch hier gelangt man nach einem Klick auf den „Fertig stellen“-Button wieder zurück in seine Linkpartner-Manager-Liste, in der auch schon die Webkataloge gelandet sind. Trotzdem kann man bei der Suche nach Blogs nicht viel mehr erwarten, schließlich gibt es keine Anmeldeformulare oder sonstiges, in denen man sich eintragen kann. Leider wird die Liste meiner Linkpartner so aber schnell auch unübersichtlich.

Das war es dann auch schon

Nun, das war es dann auch schon wieder mit den beiden Funktionen, die uns der SEO Traffic Booster hier zu Verfügung stellt. Weitere Werkzeuge stellt uns der SEO Traffic Booster von Data Becker im nächsten Bereich bereit, zu welchen noch ein Testbericht folgt.

Fazit zum SEO Traffic Booster und dem zweiten Schritt

Der SEO Traffic Booster hat mich bei der Hilfe, eine Seite bekannter zu machen, leider stark enttäuscht. Nicht nur, das man die Anmeldungen bei Google, Bing und Co. per Hand ausführen muss, sondern auch, weil der Linkpartner-Manager mit der Zeit sehr unübersichtlich wird, da Partner die man aus der SEO Traffic Booster eigenen Suche findet, lieblos in die Liste integriert werden. Ein weiterer sehr trauriger Punkt ist, das Webkatalog-Anmeldungen ebenfalls per Hand durchgeführt werden und dies weder automatisiert geschieht, noch irgendeine Lösung zu finden ist, mit der die Anmeldungen für die Webkataloge über den SEO Traffic Booster zu handhaben sind.

Trotzdem denke ich, das sich der SEO Traffic Booster noch immer für kleinere Projekte eignet. Bei kleineren Projekten mit wenigen Links bzw. Linktausch-Partnern wird die Linkpartner-Liste nicht so schnell unübersichtlich und auch das Anmelden von Hand in die Webkataloge und bei Diensten ist nicht so mühsam. Dann stört es auch nicht, das es keine automatisierte Lösung gibt.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Data Becker SEO Traffic Booster Pro – Testbericht 3
  2. Data Becker SEO Traffic Booster Pro – Testbericht 3 | All 4 Social Media Blog

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*