Backlinkaufbau – 3 Möglichkeiten

Um in den Rankings der Suchmaschinen zu steigen und selber einen höheren PageRank zu ergattern, sind Backlinks das wichtigste Element.
Backlinks zu bekommen ist nicht schwer, doch leider vergessen viele Webmaster immer wieder das der Aufbau vieler Backlinks nicht von heute auf morgen passiert, sondern ein langer Prozess ist.
Ich zeige heute 3 Möglichkeiten auf, mit denen Backlinks generiert werden können.

Verzeichnisse

Webverzeichnisse und Webkataloge erfreuen sich zurecht immer mehr Einträge, da der PageRank guter Verzeichnisse zwischen PR4 & PR6 schwankt.
Somit vereben Sie den eingetragen Blogs und Webseiten Linkjuice & Pagerank was bei Google einen guten Effekt haben wird.
Am Idealsten ist es wenn verschiedene Textlinks und Beschreibungen des Blogs in den verschiedenen Verzeichnissen eintragen, um den größtmöglichen Effekt bei Google & Co herauszuholen.

Social News Plattformen

Gute Artikel sorgen für Leser, aber Leser sorgen nicht für Backlinks.
Um gute Artikel in Backlinks umzuwandeln, sind Social News Plattformen wie t3n.de oder Webnews.de um die Artikel zu veröffentlichen.
Ein Link zum Orginalartikel auf eurem Blog wird bei den meisten Portalen mit beigefügt, welche auch meistens den Tag „dofollow“ besitzen.
Ist euer Artikel gut und begeistert die Leser, kommt der Artikel auf die Startseite und wird nicht nur öfters gesehen sondern hilft auch beim Backlinkaufbau.

Backlinks kaufen

Plattformen wie Backlinkseller ermöglichen das kaufen von Backlinks.
Mit einem kleinen Budget lassen sich so innerhalb kurzer Zeit einige Backlinks generieren, wobei auch oftmals Webseiten mit hohem PageRank dabei sind, die verlinken.
Das der Preis steigt, je höher der PageRank ist, sollte jedem klar sein, aber der Nutzen, den es euch bringt, sollte jedem ein paar Euros mehr Wert sein, wenn er sich für das kaufen von Backlinks entscheidet.

Es ist also nicht schwer gute Backlinks zu ergattern, aber die Arbeit die dahinter steckt wird von vielen Unterschätzt.
Wie kommt ihr an Backlinks ? Schreibt mir in die Kommentare.

5 Kommentare

  1. danke für den beitrag. werde auch versuchen einige methoden zu befolgen.
    PS: Avast AntiVirus hat einen Virus auf deiner Seite gefunden, bei dem contact-form-7 Plugin.

  2. Schadet es denn einer Webseite nicht, wenn Google merkt dass Backlinks gekauft werden? Man hört immer wieder davon dass Seiten deswegen abgestraft werden; ist da was dran oder kann man doch bedenkenlos Backlinks kaufen?

  3. Das ist schon mal ein guter Anfang für Backlinks, aber es gibt sicherlich noch viel mehr Backlinkquellen :) Habe bei mir ein paar Artikel dazu geschrieben, vielleicht findest du ja noch den ein oder anderen Tipp, wie man zu noch mehr Backlinks gelangt: *Werbung entfernt. Werbung im Kommentartext unerlaubt, da eigene URL schon über deinen Namen zu erreichen ist.*

    Beste Grüße

  4. Sollte keine Werbung werden :) Sollte nur eine Zusätzliche Info darstellen, sorry about that!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*