Facebook als Seite verwenden für mehr Fans

Seit neusten hat Facebook ein Feature veröffentlicht, welches es ermöglicht, Facebook als Seite zu verwenden. Diese Funktion hört sich für unwissende erstmal sehr komisch an, da Facebook doch eine Webseite ist. Gemeint ist damit aber, das man nicht mit seinem eigenen Profil auf Facebook unterwegs ist, sondern als Seite, die zum Beispiel zu einem Blog gehören kann. So kann ich zum Beispiel als Fanpage meines Blogs unterwegs sein und Beiträge anderer Seiten kommentieren und den „Gefällt mir“-Button klicken. Für den ein oder anderen mag das total unsinnig wirken, schließlich kann man diese Aktionen auch mit dem privaten Profil nutzen. Allerdings kann man, sofern man als Seite agiert, ein wenig was für seine Promotion tun und mehr Fans sammeln.

Bin ich als privater Nutzer auf Facebook unterwegs und kommentiere ich andere Beiträge, bin ich mit meinem privaten Profil zwar sichtbarer, jedoch nützt mir das nicht viel für meine Fans und die Erreichbarkeit meines Blog. Anders sieht es aus, wenn ich Facebook als Seite verwende und damit kommentiere. Nutzer, die meinen Eintrag sehen, können auf meine Fanpage auf Facebook gelangen und sich die Beiträge, die ich veröffentlicht habe, durchlesen. Größtenteils sind das Beiträge die auf meinen Blog verlinken, da ich meine Artikel auch auf Facebook verbreite. Finden die Nutzer gefallen an meinen Beiträgen, können diese auf „Gefällt mir“ klicken und bekommen meine Beiträge dann immer automatisch in ihre Timeline.

Die neue Funktion macht also besonders für Blogger und Webworker sinn, die ihre Fanpage nicht großartig vermarkten wollen. Schnell die Seite ausgewählt, mit der man Facebook verwenden möchte und schon kann es losgehen. Gerade wer oft auf Facebook kommentiert, wird merken, wie die Anzahl der Fans ständig steigen.

Was bedeutet „mehr Fans?“

Mehr Fans bedeutet, das Personen auf der Facebook Fanpage, die für die eigene Webseite eingerichtet wurde, auf „Gefällt mir“ klicken. Jeder Nutzer, der auf den „Gefällt mir“-Button klickt, bekommt alle Beiträge der Seite in der Timeline auf Facebook angezeigt. Je mehr Fans man hat, desto mehr Besucher kommen auf die eigene Webseite bzw. den eigenen Blog. Sofern die Seite ständig mit aktuellen Inhalten gefüttert wird.

Ich habe meinen Blog so eingestellt, das Facebook mittels eines Plugins von meinem WordPress Blog automatisch über neue Blogbeiträge informiert wird. Diese werden über meinen privaten Account und über meine Facebook Fanpage veröffentlicht. Die jeweiligen Einträge sind auf meinen Blog verlinkt und jeder der den Beitrag sieht und lesen möchte, kommt letztendlich auf meinen Blog, denn auf Facebook lasse ich nur 256 Zeichen anzeigen.

3 Kommentare

  1. Wenn ich hier auf dem Blog auf „gefällt mir“ klicke, kommt ein PopUp, das folgenden Inhalt hat:

    „Um auf diese Seite zugreifen zu können, musst du Facebook unter deinem eigenen Namen verwenden.“

    Funktioniert das ausschliesslich Facebook intern?

    Grüße aus Hamburg,
    ralf

  2. Moin Christian,
    Also ich würd nicht sagen das dies die Besucher Zahlen deutlich wächsen lässt. Natürlich wird es dadurch den ein oder anderen neuen geben. Mir persöhnlich gefällt diese Änderung an den neuen Facebook Fanpages zwar auch aber am meisten bin ich von den neuen Design angetan.

    Né Super Neuerung ist auch das Einfügen durch iframes! Aber trotzdem interessanter Beitrag ;D

    Gruß
    Vincent

  3. Lasst sich das denn ohne weiteres rückgängig machen? Und was passiert dann mit der Administrator page und den dazugehörigen Freunden? Vielen dank für die Info!

1 Trackback / Pingback

  1. Blogstatistiken Februar 2011

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*