Der große angebissene Apfel im Fernsehen

Neben der Suchmaschinenoptimierung beschäftige ich mich auch mit dem Bereich Marketing. Jedesmal aufs neue bin ich überrascht wenn zwischen den Nachrichten, Soaps oder Spielfilmen die Werbung läuft. Eher gesagt bin ich darüber überrascht wie man ein Produkt mit einem richtig miesen Werbespot vermarkten kann. Das kann doch nicht der ernst der Produzenten sein, oder ? So wird man das Produkt nie erfolgreich verkaufen. Ich möchte mit ein paar Werbeclips mal zeigen wie man es richtig macht. Da kommt die Firma Apple wie gerufen, denn schaut man sich mal deren Werbung an, sieht man sofort: Hier wurden such gedanken gemacht wie man in kurzer Zeit das Produkt erklären kann. Hätte Apple eine genau so schlechte Werbung abgeliefert, hätten sich die iPods, iPhones und iPads bestimmt nicht so gut verkauft. Seht und staunt über qualitative und ausdrucksstarke Werbung.

Der Apple iPod

Apple Mac vs. PC

Das Apple iPhone

Das Apple iPad

Mein kleines Fazit
Apple setzt in Werbespots auf passende Musik und eine ruhige Stimme die das Produkt erklärt. Bei der Produktbeschreibung lehnt man sich manchmal an Humor an oder stichelt die Konkurrenz (siehe Mac Werbung). Der Inhalt der Werbung ist auch optimal: Es wird sich an junge, trendige Leute gedreht, die innovative Technik im edlen Design möchten. Der Erfolg spricht für sich: Das iPhone ist jetzt schon ein größeres Statussymbol als ein Auto.

1 Kommentar

  1. Nachdem das iPad ja schon als „Retter der Druckmedien“ angepriesen wurde, ist nun Apple auch Heilbringender der Werbenden?

    Die Apple Werbung ist frisch und nett anzusehen, aber es gibt auch noch andere Unternehmen mit guter Werbung. Mir fehlt in deinem Artikel ein negatives Beispiel für ein vergleichbares Produkt. So ist es eine sehr einseitige Geschichte mit einer einfachen Liste von Apple Werbe Spots.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*