Nützlich: Die Google Publisher-Toolbar

Wer seine Einnahmen durch AdSense kontrollieren möchte, schaut im Regelfall auf die entsprechende Webseite von AdSense vorbei. Heute aber hat Soeren auf webmastertools.eu ein nützliches Plugin vorgestellt, welches mir auch sehr gut gefällt und welches ich sofort testen musste. Ab sofort wird es bei mir eingesetzt, weil die Applikation für Chrome keinen wirklichen Platz im Browser wegnimmt und vor allem von Google kommt. Ich weiß, dass Soeren die Chrome-App schon vorgestellt hat, möchte aber selber auch noch ein paar Worte dazu verlieren.

Die Google Publisher-Toolbar ist keine wirkliche Toolbar, wie man sie aus vielen anderen Browsern kennt und Platz wegnimmt. Es handelt sich hierbei um eine Chrome-App, die sich am oberen Bildschirmrand des Google-Browsers, rechts neben dem Adressfeld, mit einem Icon integriert. Mit wenigen Klicks ist die Applikation installiert und kann sofort genutzt werden. Und mit einem weiteren Klicks kann die App dann auch direkt genutzt werden. Nach der Installation loggt sich die App automatisch in euer AdSense-Konto ein, sofern euer Google-Konto Zugriff auf das AdSense-Programm hat und ihr in diesem Account auch eingeloggt seid.

Anschließend kann man sich die Statistiken des jeweiligen Accounts anschauen und die aktuellen Einnahmen, die Einnahmen vom Vortag, den aktuellen Monat bis zum aktuellen Zeitpunkt sowie die Einnahmen des letzten Monats schnell auslesen. Direkt darunter folgt die Anzeige der wichtigsten benutzerdefinierten Channels der letzten Tage (wobei sich die zeitliche Auswahl einstellen lässt). Wichtig bedeutet in diesem Fall: Die Channels mit den meisten Umsätzen. Unter den wichtigsten benutzerdefinierten Channels finden sich die wichtigsten URL-Channels, wobei auch hier wichtig gleich am Umsatzstärksten bedeutet. Die letzte Anzeige, die der Publisher zu Gesicht bekommt, sind die Gesamteinnahmen des Accounts, seit beginne der Teilnahme am AdSense-Programm von Google.

Publisher Toolbar für Google AdSenseDiese Publisher-Toolbar für Google AdSense ist eine tolle Idee und lässt ständiges und nervendes aufrufen der AdSense-Webseite der Vergangenheit angehören. Solche Apps finde ich ja sowieso immer ganz nützlich, weil sie sehr Zeitsparend sind und mir meinen Alltag erleichtern. Außerdem habe ich so weniger Tabs im Google Chrome offen.

Solche Apps für Google AdSense gab es schon vorher, allerdings nicht aus dem Hause Google, was wiederum wichtig für mich ist. Ich habe bisher absichtlich keine Applikation oder App für Google AdSense verwendet, weil nur Drittanbieter solche angeboten haben und nicht keinen Drittanbieter Zugang zu meinen Google AdSense Account geben wollte. Hier geht es um Geld und um Datensicherheit. Da sollte man schon beide Augen und Ohren offen halten.

Soweit ich sehen kann, aktualisiert die Applikation den Inhalt automatisch. Bedeutet: Selbst wenn ihr längere Zeit nichts im Browser getätigt habt, bleiben die Einnahmen stets auf dem aktuellen Stand. Ihr braucht also nicht eine neue Seite aufzurufen oder F5 zu drücken oder sonstiges.

Anzeigen-Overlays

Die Google Publisher Toolbar bringt aber ein weiteres, wirklich tolles Feature mit: Die Anzeigen-Overlays, die mir verraten, welche Anzeige wie performt. Damit ich die Overlays für Anzeigen nutzen kann, muss ich diese zunächst aktivieren. Dafür trage ich Domains in ein entsprechendes Feld ein. Wichtig ist, dass diese Domains mir gehören, da die Anzeigen-Overlays nur auf Seiten funktionieren, die mir gehören und auf denen AdSense Anzeigen angezeigt werden, die auch aus dem Accounts stammen, mit dem ich in der Publisher Toolbar eingeloggt bin.

Als Beispiel: Ich trage www.zweidoteins.de, weil diese Domain mir gehört und ich hier Anzeigen schalte (derzeit nicht). Also kann die Publisher-Toolbar auch entsprechende Daten auslesen und mir anzeigen. Das schöne ist, dass sich so, auf der Seite selber sehen kann, was die Anzeige schon an Einnahmen generiert hat. Das ganze sieht dann so aus:

Anzeigen-Overlay mit der Publisher-Toolbar von GoogleIn meinen Augen ein sehr nützliches Feature, weil ich konkrete Werte vor Augen habe, die mir schon viel über die Performance einer Anzeige verraten. Allerdings ersetzt das nicht eine komplette Auswertung von Anzeigen während der Testphasen.

Fazit:

Eine wirklich tolle App, die es erlaubt einblick in die Einnahmen zu erhalten, ohne auf die Google AdSense Webseite steuern zu müssen. Man sollte nicht vergessen dass es um die blanke Ausgabe von Zahlen geht und nicht darum, die komplette Webseite von AdSense überflüssig zu machen und in den Schatten zu stellen. Ich empfehle den AdSense Nutzern, die mit dem Chrome-Browser im Internet unterwegs sind, diese App von Google.

Weiterführende Links:

  • eisy auf webmastertools: Die Google Publisher Toolbar
  • Publisher Toolbar: Download im offiziellen Chrome Web Store

2 Kommentare

1 Trackback / Pingback

  1. Top 10 der Woche 34/12 « Wochenrückblicke

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*