Google Doodle für Juri Gagarin – Erster bemannter Weltraumflug

Heute vor genau 50 Jahren flog Juri Gagarin, ein sowjetischer Kosmonaut, Oberst der sowjetischen Luftwaffe und Volksheld der Sowjetunion, ins Weltall. Juri Gagarin war somit der erste Mensch im Weltall. Google ehrt Juri Gagarin und seinen Jungfern-Flug ins All mit einem animierten Doodle. Juri Gagarin hat es seinem ruhigen Temperaments zu verdanken, das er als erster Mensch die Erde verließ und diese „von oben sah“. Er wurde aus 20 potenziellen Kosmonauten ausgesucht und macht sich am 12. April 1961 mit dem Raumschiff Wostok 1 auf in die unendliche Weiten. In 108 Minuten umrundete Juri Gagarin bei seinem Flug ins All die Erde.

Und Google ehrt Juri Gagarin mit einem Doodle

Gelandet ist der sowjetische Kosmonaut im Wolga-Gebiet zwischen den Städten Saratow und Engels. An der Stelle, an der Juri Gagarin, welcher mit vollen Namen übrigens Juri Alexejewitsch Gagarin heißt, gelandet ist, steht heute ein Denkmal. Der Jahrestag seines Fluges wird heute noch mit einer kleinen Feier gefeiert. Und das Jährlich.

Juri Gagarin Google Doodle

Das Google Doodle für Juri Gagarin sieht sehr gut aus. Leider konnte ich die Animation nicht als Bild in meinem Blog übernehmen. Wie gesagt, Animation. Jeder sollte aber in der Lage sein, die Google Startseite aufzurufen und sich die Animation selber anzuschauen. Das Doodle sieht ein wenig verpixelt aus, wie eben die Technik vor 50 Jahren es zuließ. Der markante Google-Schriftzug ist sehr gut zu erkennen, die Os allerdings, wurden ausgetauscht: Das erste O wird aus Juri Gagarins Kopf in seinem Raumanzug gebildet, das zweite aus eine Skizze der Erde samt Längen- und Breitengrade. Hinter der Erde fängt ein gelber Schweif an, welcher ans obere Ende des Doodles geht. In diesem Schweif findet die Animation statt, denn dort sieht man, wenn man über das Doodle fährt, das Rauschiff Wostok 1, in dem sich Juri Gagarin befindet, in Richtung Weltall starten. Ein weiterer schöner Beitrag über das Doodle gibt es bei Martin zu lesen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*