Das Geheimnis der Doodles: Google Instant

In den letzten zwei Tagen brodelte die Gerüchteküche um Google. Am 7. September startete Google die Aktion mit einem interaktiven, schnellen und Spaßigen Doodle, welches man nicht anklicken konnte. Heute dann ein graues Doodle, welches sich färbte sobald man ein Suchwort eingab. Heute Abend lüftete Google dann das große Geheimnis, welche die Doodles verbargen: Google Instant ist da.

Google Instant
Heute, am 8. September 2010 um 18.30 Uhr lüftete Google das Geheimnis: Google Instant wird Online gehen. Doch was ist Google Instant überhaupt ? Ganz einfach: Die neue Suche in Echtzeit. Während das Suchwort im Feld eingegeben wird, erscheinen direkt die Suchergebnisse. Beim „alten“ Google musste man auf den Such-Button klicken um die Ergebnisse angezeigt zu bekommen. Was Google Instant nun für Webmaster und die Suchmaschinenoptimierung bedeutet, wird sich im laufe der kommenden Wochen zeigen.

Google-Produktmanagerin Marissa Mayer sagte: „Google Instant verkürzt jede Suchabfrage durchschnittlich um zwei bis fünf Sekunden“. Das sieht auf dem ersten Blick nicht nach viel aus, aber aus Googles Sicht schon: Google bearbeitet pro Tag mehr als eine Milliarden Suchanfragen. Nun wird Zeit gespart und die restliche Zeit kann dazu verwendet werden neue Suchanfragen zu beantworten und die Statistiken weiter hochzuschrauben.

Da die neue Suchfunktion auf Ajax basiert, benötigt man für die Verwendung einen der aktuellen Browser. Das wären zum Beispiel der Firefox 3, Internet Explorer 8, oder eine der aktuellsten Versionen von Googles Chrome oder Apples Safari.


1 Trackback / Pingback

  1. Das war mein Jahr. Das war dein Jahr. Das war unser Jahr. Das war 2010. - zweidoteins - 2010, Affiliate, besucher, Blogger, Blogosphäre, Danksagung, echtes Leben, Google, Internet, Jahresrückblick, Kunden, leser, Real Life

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*