1. Mai – Tag der Arbeit als Doodle

Heute schreiben wir den 1. Mai und vermutlich lest ihr diesen Beitrag mit Kopfschmerzen oder mit Übermüdung, denn viele von euch werden gestern in den Mai getanzt haben. Der 1. Mai ist ein gesetzlicher Feiertag und wird auch oft der Tag der Arbeit, Maifeierfag oder Kampftag genannt. Doch nicht nur in Deutschland ist der 1. Mai ein gesetzlicher Feiertag, sondern auch in über 18 anderen Staaten, unter anderem zum Beispiel in Österreich, Portugal, Polen, Spanien, Frankreich und sogar in Griechenland. Pünktlich zum 1. Mai schaltet auch Google wieder ein tolles Doodle, welches an den Tag der Arbeit erinnern soll. Entnehmen kann man das nicht nur dem aussehen des Doodles, sondern auch dem Title-Tag, welcher sichtbar wird, wenn die Maus ein wenig über das Bild gehalten wird. Google wünscht uns mit dem 1. Mai Doodle einen frohen Tag der Arbeit – obwohl heute ein gesetzlicher Feiertag ist und bis auf in wenigen Produktionsstätten nicht gearbeitet wird.

Der 1. Mai

Erst im Jahre 1933 wurde der 1. Mai in Deutschland zum gesetzlichen Feiertag. Die Nationalsozialisten stimmten am 10. April 1933 für das Reichsgesetz ab und nannten den 1. Mai den „Feiertag der nationalen Arbeit“. Einen Tag später, am 2. Mai 1933 wurden die Gewerkschaften verboten und man stürmte die Gewerkschaftshäuser. 1934 wurde der 1. Mai per Gesetzesnovelle zum Nationalen Feiertag erklärt. Die amtliche Bezeichnung des 1. Mai ist übrigens von Bundesland zu Bundesland fast immer unterschiedlich. In NRW zum Beispiel ist der 1. Mai der Feiertag als „Tag des Bekenntnisses zu Freiheit und Frieden, sozialer Gerechtigkeit, Völkerversöhnung und Menschenwürde“. Ziemlich langer Name für den 1. Mai, so das man im Volksmund eigentlich immer vom Tag der Arbeit redet.

Der 1. Mai bekommt ein Doodle von Google

Auf Twitter habe ich die Frage offiziell gestellt, ob uns Google zum 1. Mai ein Doodle spendiert. Insgesamt kamen darauf hin nur zwei Reaktionen, so das man davon ausgehen kann, das viele Unterwegs waren und in den Mai getanzt haben. Da am 1. Mai immer sehr viele Unruhen festzustellen sind, meistens aus politischen Gründen, kam vom Lars die Frage, ob ich mir das Doodle wie ein typisches 1. Mai Doodle vorstellen würde: „Fliegende Steine, brennende Autos und kämpfende Autonome gegen die Staatsgewalt“ schrieb er. Nun, das stellte ich mir nun wirklich nicht vor, eher sowas wie einen Maibaum oder so. Aber nun gut, das aktuelle Doodle für den 1. Mai sieht auch gut aus, auch wenn mir die Farben nicht wirklich zu sprechen möchten.

1. Mai Doodle von Google

Das Doodle für den 1. Mai, also für den Tag der Arbeit, ist in Rot und Blau gehalten und zeigt eine typische Zeichnung einer Fabrik. Links ein Lagergebäude oder eine Produktionshalle, daneben ein Turm und drei rauchende Schornsteine, geht es weitere mit einem Bürogebäude und einem Gebäude, welches einer kleinen Kapelle ähnlich sieht und weiteren Produktionsgebäuden. Im Vordergrund fährt noch ein Lastwagen (Links) sowie ein Bagger bzw. Pflugfahrzeug (Rechts). Der Google Schriftzug ist diesmal sehr deutlich zu erkennen, wobei das „L“ durch einen scheinbar verstellbaren Maulschlüssel ersetzt wurde, wozu oben Rechts eine – zu große – Mutter bereitgelegt wurde.

Neue Gesetze ab den 1. Mai 2011

Ab heute, dem ersten Mai 2011 treten neue und wichtige Neuregelungen der deutschen Gesetze in Kraft, die man kennen sollte. Unter anderem wird der Arbeitsmarkt nach Osten geöffnet, sowie die Zigaretten teurer.

Tabaksteuer wird erhöht
Mich für als Raucher eine sehr traurige Nachricht, denn erneut erhöht die Regierung die Tabaksteuer. Dementsprechend werden nun die Zigaretten, aber auch andere Tabakprodukte (Shisha-Tabak, Schnupf-Tabak, etc.), teurer. Bis 2015 hat die Regierung eine jährliche Preissteigerung der Zigaretten geplant. Vier bis Acht Cent soll eine Packung mit 19 Zigaretten mehr kosten, 12 bis 14 Cent werden Packungen mit 40-Gramm Feinschnitt teurer.

Öffnung des Arbeitsmarktes nach Osten
Bürger aus Polen, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Ungarn, Lettland, Litauen, und Estland dürfen ab den 1. Mai nach Deutschland zum Arbeiten kommen. Und das ohne Einschränkungen. Ob dies zum Lohndumping in der Leiharbeitsbranche führt, wird sich mit der Zeit zeigen.

Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes
Das neue Gesetz, welches heute in Kraft tritt, legt fest das bis spätestens 2020 14% der Wärme in Deutschland aus erneuerbaren Energien stammen müssen. Als Vorbild sollen öffentliche Gebäude dienen, die nun – egal ob das Gebäude schon vor dem Gesetz bestand – zur anteiligen Nutzung erneuerbarer Energien verpflichtet sind.

Naturheilmittel
Ab dem 1. Mai 2011 gilt auch eine neue EU-Richtlinie für die Konkretisierung der Verwendung von Naturheilmitteln. Es können also nur noch eingetragene und autorisierte traditionelle Naturheilmittel in der EU vertrieben werden. Sonstige Heilmittel, die bis Ende April nicht als pflanzliches Arzneimittel registriert sind, dürfen nicht mehr als Medikament verkauft werden. Als Lebensmittel dürfen sie allerdings weiter vertrieben werden. Traditionelle pflanzliche Arzneimittel Produkte werden in den EU-Vorschriften als Arzneimittel geltend gemacht, die keine ärztliche Überwachung benötigen und nicht durch Injektion verabreicht werden müssen.

Auch Martin hat schon über das Doodle geschrieben: 1. Mai Doodle – Google-Druck zum Tag der Arbeit

4 Kommentare

  1. Kein Kommentar zur Öffnung des Arbeitsmarktes nach Osten – freu, da werden wir Deutschen noch weniger Verdienen! *hut ab Regierung!*

  2. Interessanter Beitra, wusste gar nicht das es am 1 Mai auch Gestezesänderungen gibt. Die könnten ruhig de prozentualen Peggel bei erneuerbare Energien ein wenig höher legen!

  3. Na, da hab ich schon besseres gesehen, wenn ich ehrlich bin. Aber irgendwie passt das Doodle schon. Überaupt mag ich die Doodles von Google und deswegen mag ich auch dieses hier. Übrigends, du sagst die meisten von den Lesern werden Kopfschmerzen haben – du etwa nicht? Hast du nicht in den Mai getanzt? Was war denn da los?

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. 1. Mai Doodle – Google-Druck zum Tag der Arbeit
  2. DJ Charts der Kalenderwoche 18 | DJ Blog

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*