10 WordPress Plugins die auf keinem WordPress-Blog fehlen dürfen

Als aktiver Teilnehmer des Webmasterfridays ist mir das Wort Blogparade nicht unbekannt. Bisher habe ich nur an sehr wenigen Blogparaden teilgenommen, was sich in Zukunft auch nicht sehr stark ändern wird. Heute schreibe ich wieder einen Artikel für eine Blogparade, nämlich die von Karl-Heinz Wenzlaff, dem Blog-Trainer. Er ruft derzeit dazu auf an seiner Blogparade teilzunehmen. Das Thema „10 Plugins, die auf keinem WordPress-Blog fehlen dürfen“ ist für mich sehr interessant und lockte mich auch schnell zu Teilnahme, weil mein Blog auf WordPress basiert und ich sehr starkes Interesse für WordPress habe. Mit den unzähligen Plugins für WordPress kann man viel mehr damit machen als nur einen Blog. Ich denke das genau diese Möglichkeit das Erfolgsgeheimnis dieses Systems ist. Und was sind meine Top Ten Plugins die auf keinen WordPress-Blog fehlen dürfen?

10 WordPress-Plugins die auf keinem WordPress-Blog fehlen dürfen

  1. wpSEO
    wpSEO ist das wohl beste Plugin wenn es um die Suchmaschinenoptimierung von WordPress geht. Ich selber nutze es auch schon seit geraumer Zeit und bin total zufrieden. Es bietet viele Einstellungsmöglichkeiten die dabei Helfen den WordPress-Blog für die Suchmaschine zu optimieren. wpSEO
  2. AntiSpam Bee
    Wer einen Blog betreibt, kenn das Problem: Spamkommentare die von Automatischen Scripten ausgeführt und erstellt werden. Immer beliebter wird auch die Methode Kommentare von Hand zu schreiben um möglichst nicht aufzufallen. AntiSpam Bee ist hier eine sehr gute Möglichkeit sich den Spam vom Leib zu halten. AntiSpam Bee
  3. WordPress Database Backup
    Das Plugin WordPress Database Backup erstellt im Backend von WordPress Backups und sorgt so einem Datencrash vor. Man kann jedes Backup manuell erstellen oder in einem bestimmten Zeitraum erstellen lassen und sich per E-Mail schicken lassen. WordPress Database Backup
  4. WordPress Related Posts
    Mit diesem Plugin lasse ich unter meinen Artikeln ähnliche Beiträge anzeigen. Sind keine Daten für ähnliche Artikel vorhanden, kann man alternativ auch Zufällige Beiträge Anzeigen lassen. Dieses Extra bietet den Lesern eine höhe Benutzerfreundlichkeit und ist nebenbei auch noch perfekt für eine weitere, automatische interne Verlinkung. WordPress Related Posts
  5. WordBooker
    WordBooker ist ideal zur Verknüpfung des WordPress-Blogs und des eigenen Facebook-Accounts. Nach jeder Veröffentlichung eines Artikels postet WordBooker eine entsprechende Nachricht über den Privaten Account oder über die eigene Facebook-Fanpage. WordBooker
  6. wpTwitBox
    Und wieder ein Plugin von Sergej Müller. Neben wpSEO, AntiSpam Bee und einigen anderen Plugins hat der WordPress-Plugin-Programmierer auch die wpTwitBox entwickelt, welche neue Artikel in Echtzeit über den Twitter-Account verbreitet. wpTwitBox
  7. AdRotate
    Das einzige Werbe-Plugin welches ich derzeit auf meinem Blog einsetze. Mit Widgets, einem Template Code oder einen Shortcode (den man im Artikel selber einbaut), lässt AdRotate die vorher eingestellten Banner anzeigen. Eine Rotation von Bannern ist auch möglich. AdRotate
  8. Do Follow
    Das Plugin Do Follow sorgt dafür das die Links in den Kommentaren automatisch dofollow sind. So bekommt man einige Kommentare, die man sonst nicht bekommen hätte, da leider viel zu viele Leute nur noch darauf achten das ihre Links auch für Google interessant sind. Do Follow
  9. Google XML Sitemaps
    Eine Sitemap ist für eine optimale Suchmaschinenoptimierung pflicht. Für WordPress-Plugins gibt es das tolle Plugin Google XML Sitemaps, welches die Sitemap automatisch erneuert und Google über die Aktualisierung bescheid gibt. Wirklich sehr sinnvoll! Google XML Sitemaps
  10. Search Meter
    Mit diesem Plugin lässt sich die WordPress-Suche beobachten und auswerten. Im WordPress Backend werden die letzten Suchen angezeigt und die Anzahl der Treffer. So lässt sich sehen wonach die eigenen Leser suchen und was sie lesen möchten. Sind keine Treffer der Suche vorhanden, kann man einen entsprechenden Artikel über das Thema schreiben wonach gesucht wurde. Search Meter

27 Kommentare

  1. Sehr nette Liste :)
    Die meisten dieser Plugins kannte ich schon.
    Dieses Search Meter Plugin klingt interessant, dass habe ich mal installiert, mal sehen ob es was interessantes ergibt :b

    Als alternative zu wpSEO teste ich gerade mal Yoast WordPress SEO auch ein ganz interessantes Plugin und eine gute kostenlose alternative.

    Vielleicht gewinne ich ja mal irgendwo eine wpSEO Lizenz :D

  2. @Ratze
    Das Plugin von Yoast wird nie eine Alternative zu wpSEO sein, weil beide Plugins unterschiedliche Ansätze verfolgen. Das eine setzt auf optische „Effekte“, das andere auf die Position bei Gugel ;)

  3. Danke für diese Plugin-Liste! Manche von denen sind wirklich nützlich, einige finde ich jedoch total überflüssig (zb. AntiSpamBee. Alles was die macht geht auch mit einem einfachen Captcha). Trotzdem sehr gelungener Beitrag, weiter so!

  4. @Christoph
    Ein Captcha wird ebenfalls mit einem Plugin realisiert. Mit dem wesentlichen Unterschied, dass ein Captcha für den Kommentator ein Hindernis darstellt, AntispamBee dagegen unsichtbar agiert. Pack dir das Captcha auf die Loginseite deines Adminbereichs, dann wirst du die unbequeme Weise der Anmeldung wahrnehmen.

  5. Ich finde Captchas total Benutzerunfreundlich und werde diese niemals einsetzen. Selbst bei dem einfachsten Code können die Benutzer sich vertippen und schon wird das Kommentar nicht angenommen. Einige Leser versuchen es dann auch kein zweites mal mehr, weil es einfach Nervig ist. So gehen einige Kommentare verloren. Auch Leser die viele Kommentare schreiben werden irgendwann total genervt sein und keine Kommentare mehr hinterlassen.

  6. Ich mag Plugin-Vorstellungen, habe in diesem Fall aber ein Problem mit der Headline „die auf keinem Blog fehlen dürfen“

    Im Detail:

    1) wpSEO
    Gibt es einen echten SEO, der dies genauso sieht bzw. einen Grund kennt warum man dieses Plugin nehmen sollte – anstatt eine der kostenlosen Alternativen, die die Sache ebenso gut machen?
    Abgesehen von der Tatsache, dass man dieses so called „seo“ auch recht schnell im eigenen Theme realisieren kann.
    Das Du das Plugin mit einem Bezahl-Link (?) anpreist macht die Sache auch nicht gerade glaubwürdig(er)…

    2) AntiSpam Bee
    Persönlich noch nie angesehen, mir jedoch (bei anderen) aufgefallen durch false positives, die es bei anderen – weitaus schlankeren – Plugins nicht gibt.

    3) WordPress Database Backup
    Bei einem Blog(ger), der absolut keine Ahnung von MySQL (oder sich mit sowas nicht beschäftigen möchte) hat sicher empfehlenswert. Ansonten gibt es deutlich besser Alternativen – ggf. direkt vom Server / Hoster

    4) WordBooker
    Wenn man es wirklich haben will…
    Bläht den Blog irgendwie nur auf. Es gibt doch zig Möglichkeiten, Feeds direkt bei FB zu importieren?

    5) wpTwitBox
    siehe 4

    6) Do Follow
    Für extrem faule Menschen super. Ansonsten löst man das mit einem minimalen Schnipsel code in der functions.php

    Unterm Strich würde ich also sagen, dass hier hübsche Plugins genannt wurden.
    Viele von denen sind aber völlig überdimensioniert bis überflüssig – und können somit getrost auf jedem Blog fehlen ;-)

  7. @Marc: Naja, deine Ansichtsweise ist nicht wirklich toll. Zu wpSEO: Natürlich kann ich mein Theme per „Hand“ verbessern, aber es geht ja darum, das ich alles bequem im Backend machen kann mit diversen anderen Optionen. Wer wert auf eine saubere Optimierung legt, muss dieses Plugin einfach haben. Nur weil ich ein Plugin über einen Affiliate-Link bewerbe ist es unglaubwürdig? Ich glaube nicht, oder?!

    Zu AntiSpam Bee: Wenn du es noch nie gesehen hast, dann kannst du dir doch kein wirkliches Urteil darüber bilden, oder? Ich weiß das dass Plugin zu 100% funktioniert und sehr schlank ist.

    Zum Backup Plugin: Auch hier geht es um die Funktion das Backup bequem im WordPress Backend durchführen zu können und sich die Backups automatisch per Mail schicken zu lassen. Nicht jeder kennt sich im phpmyadmin aus, so wie du anscheinend ;-)

    WordBooker: Wo bläht es den Blog denn bitte auf?! Natürlich gibt es zig Möglichkeiten das ganze über Feeds laufen zu lassen, ich glaube allerdings nicht das du hier diese Möglichkeiten der individuellen Einstellungen hast…

    wpTwitBox: Genau wie WordBooker.

    Do Follow: Die Funktion kann man natürlich löschen, aber es ist eben einfach so, das nicht jeder das nötige Wissen dazu hat.

  8. @Sergej – ich habe wenig Interesse daran jetzt danach zu googeln und sehe auch kein großen Sinn darin, mit dem Entwickler eines Plugins über dessen Nutzen zu diskutieren.
    Bzgl. Labertasche habe ich einen besseren Vorschlag:
    Wir könnten über die Illegalität von Akismet diskutieren und danach Bee als einzig wahre Alternative anpreisen – Deal?
    Und bevor Du das falsch verstehst – deine Codes & Plugins sind idR großartig, die Gravatar-Cache-Lösung ist z.B. ein Knaller.
    Aber das hat nichts damit zu tun, dass ich zu jedem Plugin jedes Entwicklers meine Meinung habe und es mir sowas von egal ist, ob er das gut findet oder nicht.

    @Christian
    Nur weil ich ein Plugin über einen Affiliate-Link bewerbe ist es unglaubwürdig?

    In dem Moment wo Du ein kostenpflichtiges Plugin bewirbst, für das es genug kostenlose Alternativen gibt – irgendwie schon. Also nicht das Plugin ist unglaubwürdig, sondern deine Empfehlung. Was wiederum noch lange nicht heißt, dass Du es nicht tun solltest, just my 50 cents…

    WordBooker & Co… wie oben gesagt, es sind alles nette Plugins die alle super funktionieren. Aber viel davon kann man (oft mit minimalem) Aufwand auch ohne Plugin realisieren – und somit können sie getrost auf jedem Blog fehlen… :-)

  9. @Sergej – sehr gut, ich habe schon befürchtet, man kann in Kommentaren nicht mehr ordentlich hin & her diskutieren… :p

    so long, gN8

  10. @Marc: Natürlich gibt es genug alternativen, die mich aber nicht so überzeugt haben wie wpSEO. Es ist ja nicht so das man in der Blogparade seine Top Ten auflisten soll und nicht zehn kostenlose Plugins…

  11. …na hier ging´s ja schon heiß her. nicht nur ein guter artikel, sondern auch eine spannende diskussion im anschluss. ich habe mir gleich zwei deiner vorschläge (darunter auch ein plugin von sergej) installiert und bin nun sehr gespannt, was da jetzt passiert bzw. hoffentlich nicht mehr passiert ;) ich werde berichten!

  12. Ich habe Antispam Bee sehr gerne genutzt das funktionierte auch prima. Jedenfalls bis ich das neue Theme installiert habe. Da hat die Antispam Bee verhindert das meine Beitragstitel in den Header geschrieben wurden, da kam nur noch der Blogtitel. Vllt. hat Sergej hier eine Antwort für mich so das ich die Bee wieder nutzen kann. Die Löscherei der Spamkommentare von Hand ist nämlich ganz schön nervig.

    Auch mich interessiert der Unterschied zwischen WPseo und Allinoneseo welches ich aktuell im Einsatz habe. Was kann WPseo besser?

  13. Antispam Bee geht immer von WordPress-konformen Themes aus (da sollen sich Theme-Entwickler an vorgegebene WP-Konventionen bitte halten). Andernfalls kann das Plugin nicht richtig funktionieren.

  14. Gut, soweit war ich auch.

    Wie bekomm ich das den geregelt, ich war da mit mienem Latein am Ende und hab deshalb dein Plugin deaktiviert, was für mich jetzt nicht unbedingt die beste Lösung ist.

    Und was ist aus deiner subjektiven Sicht ausser das es dein Plugin ist an WPSeo besser als bei AIOSP?

  15. Zu allen Fragen rund ums wpSEO wende dich bitte direkt an mich, dafür stehen zahlreiche Wege zur Verfügung. Wir sollen hier die Kommentarfunktion nicht missbrauchen.

  16. @Kalliey: Schreib Sergej doch einfach mal eine E-Mail und schick ihm dein Theme. Frag vorher besser über Twitter. Sergej ist sehr hilfsbereit, besonders wenn es um seine eigenen Plugins geht.

  17. Tolle Plugins, denke aber das wpSEO schon weiterhilft, aber wer zu geizig ist nimmt halt ein kostenloses. Also ich find ein gutes SEO Pluggin ist seine 20€.. Wert! Und an der häufigen Nutzung des wpSEO Pluggins bei durchaus bekannten Blogs sieht man das es sich lohnt!

    Gruß
    Vincent

  18. Also wpSEO möchte ich in keinem meiner Blogs mehr missen.Habe mir die Deluxe-Variante vor fast 2 Jahren gesichert und halte das Plugin für eine meiner Top3-Erweiterungen überhaupt.

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Blogparade “10 WordPress-Plugins, die auf keinem Blog fehlen dürfen” – Liste aller Beiträge
  2. 251 Wordpress Plugins im Einsatz « Onlinelupe – Social Media, ECommerce, Blogging
  3. Das war die Blogparade “10 WordPress Plugins…” - Der BlogparadenBlog

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*