Bilderquellen für den Blog

Um einen Artikel oder eine News interessanter zu gestalten sollte man nicht nur eine logische Gliederung verwenden, sondern auch das Medium der Bilder verwenden.
Auch ohne eine Professionelle Ausrüstung an Kamera-Bodys und Objektiven kann man ansehnliche Images für seinen Blog bekommen: Hier bietet unser bekannter Freund Internet wieder tausende möglichkeiten an Portalen für kostenlose Bilder, auch Stockimages genannt.

Wieso überhaupt Bilder

Bilder in Blogartikeln lockern das ganze etwas auf und lassen den Content nicht so streng wirken.
Ausserdem wird der Text nicht langweilig, weil es dann einen oder mehrere Eye-Catcher gibt um sich zwischen den einzelnen Punkten und Absätzen etwas abzulenken.

Bildergröße

Mit der Überschrift meine ich nicht die Größe des Bildes im Orginalformat, sondern die Maße für die spätere Verwendung in eurem Blog.
Es sollte nicht zu groß sein, das es den Content sprengt, aber auch nicht zu klein, immerhin möchte man das Motiv auf dem Bild erkennen.
Das idealste Maß gibt es nicht, da jeder Content verschieden groß ist – Also heisst es hier: Probieren geht über Studieren.
Das Image sollte aber nur in den seltensten Fällen, also wenn es gar nicht anders möglich ist, größer sein als der eigentliche Artikel.
Wichtig ist auch, das eure Bilder nicht in der Orginalgröße hochgeladen werden und dann skaliert, sondern schon in Photoshop bearbeitet und dann hochgeladen.
Falls ihr euch nun fragt warum es wichtig ist: Die Ladezeit eures Blogs wird dadurch kürzer und die Qualität wird auch besser.

Bilderquellen

Es gibt zwei verschiedene Arten von Bilddatenbanken, welche ich auch beide nutze: Kostenlose und Kostenpflichtige.
Lasst euch nicht abschrecken von den kostenpflichtigen, denn teuer sind diese Bilder für das Internet nicht: Das höchste was ich bezahlt hatte in der Vergangenheit war 99 Cent.

Kostenlose Bilderdatenbanken

Kostenpflichtige Datenbanken

Empfehlungen

Nachdem ich euch ein paar Quellen genannt habe, nenne ich euch nun auch meine Favoriten, welche ich am meisten nutze.
Hier unterscheide ich nicht zwischen kostenlos und kostenpflichtig, da diese Datenbanken teilweise auch beides anbieten.

Natürlich gibt es auch Communitys, welche Stockphotos zum freien Download anbieten, doch leider taugen nicht alle was.
Aus eigener Erfahrung kann ich euch in dieser Branche eigentlich nur deviantArt empfehlen.
Dort kann man nach einer kostenlosen Anmeldung nicht nur Ressourcen herunterladen, sondern auch seine eigenen Bilder und Werke hochladen.

Rechtliches

Achtet bitte auf die Lizenzarten der Bilder welche ihr auf eurem Blog verwenden möchtet.
Meistens kann man die für den unkommerziellen Gebrauch kostenlos verwenden, allerdings sieht es für kommerzielle Blogs, also Blogs die Geld verdienen, meist anders aus.
Die Lizenzart sollte eigentlich immer mit auf der jeweiligen Informationsseite stehen, wenn nicht, hilft ein blick in die Beschreibung, ob der Fotograf dort zu diesem Thema äussert.
Wenn dort allerdings auch nichts stehen, kontaktiert den Fotograf (funktioniert mit dem Hausinternen Mitteilungssystem) und fragt nach.
Das sollte euch jede Menge ärger ersparen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*