Seitwert.de startet mit einem Partnerprogramm

Seit gestern gibt es im Affiliate-Netzwerk Superclix ein neues Partnerprogramm: Seitwert, ein Tool welches ich selber öfters nutze und auch recht gut finde, startete gestern endlich ein eigenes Partnerprogramm und gibt den Affiliates nun die Möglichkeit, mit dem Tool Geld zu verdienen. Es hat etwas länger gedauert, bis man sich intern für ein eigenes Partnerprogramm entschieden hat. Wie die Konditionen sind und was das Tool überhaupt macht und kann, möchte ich hier kurz aufgreifen.

Seitwert ist ein nützliches Tool für die schnelle Analyse einer Webseite: Es bietet einen sogenannten „Seitwert-Monitor“ an, mit dem sich täglich Domains, Keywords und Backlinks überwachen lassen. Auch Kennzahl aus dem inzwischen so beliebten sozialen Netzwerken werden in Seitwert genannt. Wer sich allerdings mehr für die Analysen interessiert, der findet im Seitwert-Tool eine Onpage und eine Offpage-Analyse, von der ich bislang fast nur die Onpage-Analyse genutzt habe. Diese gibt einen schnellen Überblick über entsprechende Onpage-Kriterien, die ich auf meiner Webseite nutze – oder auch nicht.

Onpage, also die Optimierung auf der Seite selber, ist in der Suchmaschinenoptimierung wichtig, wird aber oftmals vernachlässigt. Dabei halten sich viele gar nicht vor Augen, dass man mit einigen Handgriffen die Seite schon recht verbessern kann und sich dadurch eventuell sogar einen Vorteil der Konkurrenz gegenüber verschaffen kann. Besonders für Affiliates in kleineren, weniger umkämpften Nischen kann eine gute Onpage-Optimierung sogar dazu führen, dass man mit sehr wenigen Backlinks weit vorne rankt und die Leads und Sales einkassiert.

Die Seitwert-Onpage Analyse

Die Seitwert Onpage-Analyse macht deshalb so viel Spaß, weil sie schnell arbeitet und weil ich sogar zwei Seiten miteinander vergleichen kann. Sie gibt einen schnellen Überblick darüber, ob bestimmte Faktoren auf meiner Seite gegeben sind und welche Elemente in meiner Webseite fehlen. Für die Onpage-Analyse gebe ich dem Tool eine URL sowie ein Keyword vor. Anschließend überprüft das Tool die entsprechende URL auf das Keywords und in welche Richtung noch potenziale offen sind, die genutzt werden sollten. Anschließend gibt es einen Report, was fehlt, was vorhanden ist und was vorhanden ist, aber verbessert werden kann. Unter anderem wird geprüft, ob das Keyword in Überschriften vorkommt, die Bilder über alt-Tags verfügen und so weiter.

Preislich liegt das Tool im sehr günstigen Bereich: Das kleinste Paket „S“ geht bei lockeren 6,95 Euro im Monat los, Paket M liegt bei 24,95 Euro im Monat und das größte, Paket L kostet 59,95 Euro im Monat. Zudem gibt es auch noch eine „Seitwert-Analyze“, bei dem das Tool deutlich mehr potenziale Aufdeckt und ein umfangreichen Report abliefert. Preislich kostet die „Seitwert-Analyze“ einmalig 299 Euro.

Seitwert.de mit eigenem Partnerprogramm

Was zahlt das Seitwert-Partnerprogramm?

Das Seitwert-Partnerprogramm ist recht lukrativ und besonders im SEO-, Online-Marketing- & Affiliate-Bereich bestimmt sehr stark in der Conversion. Besonders interessant ist das Partnerprogramm, weil das Tool sehr günstig ist (nicht einmal 7 Euro im Monat für das kleinste Paket) und damit auch Anfänger in der Branche angesprochen werden. Schaut man dort zu den größeren Tool-Anbietern, muss man ordentlich in die Tasche greifen, was am Anfang selbstverständlich etwas schwieriger ist.

Der Verdienst für eine gültige Buchung ist trotz der geringen Preise sehr lukrativ für den Affiliate:

Seitwert-Monitor

  • Paket S: 30 Euro (pro gültigen Abschluss)
  • Paket M: 70 Euro (pro gültigen Abschluss)
  • Paket L: 100 Euro (pro gültigen Abschluss)

Seitwert-Analyze:

  • 90 Euro (pro gültigen Abschluss)

Werbemittel

Seitwert stellt natürlich auch genügend Werbemittel zur Einbindung in die eigenen Webseiten bereit: 24 Banner, 8 Textlinks und 1 PopUp stehen den Affiliates über SuperClix zur Verfügung. Wer an dem Programm teilnehmen möchte, brauch sich nicht auf das Programm zu bewerben. Vorausgesetzt ist natürlich ein entsprechend gültiger Account im Affiliate-Netzwerk „SuperClix“.

Werbung

2 Kommentare

  1. Hört sich ja erst einmal nicht schlecht an, interessant wäre vielleicht noch zu wissen wie lange der cookie läuft oder wann vergütet wird, hier gibt es doch immer sehr große Unterschiede.

    Viele Grüße

    Chris

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*