Der Spaß am Thema ist wichtig für einen Affiliate

Im Affiliate-Marketing ist es üblich, thematische Seiten zu pflegen, die wiederum thematisch auf ein Partnerprogramm passen. Ein gutes Beispiel ist hier das Thema Musik, weil ich selber eine Musik-Seite betreibe. Es gibt viele Informationen, die man in ein solches Projekt schreiben kann, unter anderem die Charts, Neuerscheinungen, News über Interpreten, neues Equipment im Bereich der Musik-Produktion, und, und, und. Am Anfang werden 90% der Projekte mit sehr viel Content gefüllt, was ja kein Problem darstellt. Nur leider sehe ich es zu häufig, das die Projekte dann irgendwann sterben, bzw. keinen frischen Content mehr erhalten. Das liegt bei vielen Affiliates bestimmt an der nicht vorhandenen Zeit, weil man schon wieder andere Projekte ins Internet gestellt hat, bei vielen anderen Affiliates aber einfach daran, das man keinen Spaß mehr am Projekt hat.

Man sieht zwar die ersten Einnahmen auf den verschiedenen Partnerprogramm-Konten und vielleicht auch bei AdSense, aber nicht immer ist das genügend Motivation für den Affiliate weiterzumachen. Deswegen bin ich der Meinung, das einem eine Nische Spaß machen muss.

Wer Spaß hat, betreibt das Projekt länger…

Wenn der Spaß am Thema verloren geht, geht gleichzeitig auch der Spaß am Projekt verloren. Und damit ist das Projekt dem Tode geweiht. Hat man allerdings Spaß an der ganzen Materie, mit der man sich auf dem Affiliate-Projekt beschäftigt, wird das Projekt selber auch länger betrieben.

Im Idealfall betreibt man Projekte, die nicht nur Spaß machen, sondern auch mit persönlichem Interesse verbunden sind. Ich zum Beispiel bin ein großer Fan von Musik und Deejaying. Täglich stelle ich mich an meine Plattenspieler, lege auf und scratche wie ein wahnsinniger. Aus diesem Hobby heraus habe ich auch eine Musik- & DJ-Seite ins Web gestellt, die Anfangs nur wegen meinem Hobby Online war. Gewinnabsichten gab es zuerst überhaupt nicht. Zwischendurch gab es dann auch mal eine Zeit, in der ich selber wenig Zeit hatte und die Seite wenig gepflegt habe. Aber das hat sich auch geändert, als ich wieder mehr Zeit hatte. Und nun gibt es täglich frische News auf der Seite, die mittlerweile eines meiner Hauptprojekte geworden ist.

Denn: Mit dem eigenem Interesse kam auch immer mehr Content und immer mehr Besucher. Anschließend habe ich das Projekt monetarisiert und probiere hier und dort noch ein wenig um das ganz zu optimieren, aber alles in allem ist es eben doch nur ein Projekt, welches aus dem Hobby heraus betrieben wird. Und dieses Hobby geht nun soweit, das ich versuche, das Projekt in die Google News zu bekommen.

Man kann sich auch Überwinden

Natürlich gibt es auch Themen, zu denen man weniger Interesse und weniger Spaß dran hat, weil es einfach kein Hobby ist, sondern nur Produkte. Das ist aber auch nicht schlimm, denn wer Spaß an der gesamten Arbeit hat, oder sich einfach nur sehr gut motivieren kann, schafft es auch, ein Projekt sehr lange zu betreiben, obwohl der Spaß ausbleibt.

Für viele Affiliates sind die Provisionen die im Partnerprogramm-Konto ersichtlich werden Motivation genug. Es gibt aber auch Fälle, bei denen man während der Arbeit an einem Projekt Spaß an der Sache gefunden hat.

Was will ich damit eigentlich sagen?

Viel Erde für kleine Pflanzen, viel Text für wenig Aussage. Im Grunde geht es mir nur darum, das Einsteiger im Affiliate-Marketing sich nicht krampfhaft Nischen suchen um Geld zu verdienen, sondern weiter als die Nasenlänge denken sollten. Das Projekt muss länger betrieben werden um entsprechende Rankings und Sichtbarkeit zu erlangen. Und um diesen Zeitraum zu überstehen, sollte man Spaß an der gesamten Nische bzw. dem Thema haben.

Bildquelle: aboutpixel.de / Das Leben ist schön! © Walter Zegenhagen

2 Kommentare

  1. Spaß, oder doch zumindest ein Interesse am Thema ist definitiv sehr wichtig. Irgendwie muss man sich ja bei Stange halten, sonst verfliegt einem die Motivation ganz fix, besonders bei langfristigen Projekten, die einfach Aufbau benötigen.

  2. Sehe das auch so wie Du. Betreibe zwar noch keine Affiliate-Projekte, aber ich sehe immer wieder Seiten die einfach in sehr kurzer Zeit viel Content produzieren und und dann kommt 2 Jahre gar nichts mehr.
    Wenn ich selbst in ein Projekt einteige, such ich mir auf jeden Fall ein Thema das zu mir passt :-)

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*