Auswertung: Was wünschen sich Affiliates von Ihren Merchants?

Vor rund einer Woche habe ich hier auf meinem Blog eine Umfrage gestartet, was sich Affiliates von Ihren Merchants wünschen. Leider haben nur 19 Personen teilgenommen, aber trotzdem sieht man stark, woran es derzeit noch bei manchen Merchants hakt. Auffällig ist, das sich 13 Personen, also 68% der Teilnehmer, transparentere Stornos wünschen. Ich kenne das Problem, das Leads oder Sales storniert wurden, ein Grund dafür aber nur selten angegeben wird. Als Affiliate wüsste man schon gerne woran es gelegen hat, denn ein Storno kann immer mehrere Gründe haben: Entweder wurde die Rechnung nicht bezahlt, der Account nicht aktiviert oder der Sale wurde einem anderen Netzwerk und auch einem anderen Affiliate gutgeschrieben, weil das Partnerprogramm in zwei Netzwerken läuft.

So hat es nämlich mal der Soeren in seinem Blogbeitrag über die Stornos geschrieben. Leider kann man die Stornos nicht wirklich kontrollieren, doch sollten die Merchants ein wenig mehr Transparenz gegenüber den Affiliates zeigen.

Insgesamt 11 Leute (58% der Teilnehmer) stimmten für „Aktuellere/Individuellere Werbemittel“ ab. Wer Webseiten betreibt auf denen er Werbemittel für Partnerprogramme schaltet, weiß wie schwierig es ist, passende Werbemittel zu finden. Meistens ist es so, das die Werbemittel immer nach Werbung aussehen. Und das schreckt die Leute, die später die Kunden sein könnten, auch oft ab. Dadurch sinken die Einnahmen der Affiliates. Leider ist es aber auch so, das sich nur die wenigsten Merchants die Mühe geben, Werbemittel auch mal zu aktualisieren. Zum Beispiel fehlt es vielen Affiliates an passenden Werbemitteln zu bestimmten Festen, wie zum Beispiel dem Weihnachtsfest oder dem Osterfest. Mit passenden und relevanten Werbemitteln würden sich die Einnahmen bestimmt um einiges steigern lassen. Das manche Merchants hier nicht hinterherkommen, zeigt, das viele Merchants das Affiliate-Marketing nicht wirklich ernst nehmen und dieses auch nicht wirklich betreuen bzw. sich darum kümmern.

Manchmal hakt es auch einfach nur bei der Freischaltung der Partner, wenn die Merchants in Netzwerken wie Affili.net hängen und die Bewerbungen der Affiliates nicht freischalten, bzw. sich zu lange Zeit damit lassen. Ich sehe es immer wieder, das ich teilweise mehrere Wochen auf die Freischaltung eines Partnerprogramms warte, mit dem ich sicherlich einige Euros umsetzen könnte. Durch die Wartezeit gehen nicht nur den Affiliates, sondern vor allem auch den Merchants bares Geld verloren. Ich denke, das sich hier einige Programmbetreiber nicht schwer tun würden, öfters in die Bewerbungen zu schauen und diese abzuarbeiten. Wartezeiten bis einer Woche sind okay, alles was länger darüber hinausgeht, finde ich persönlich nicht so toll.

Wenn wir gerade schon beim Thema Bearbeitung sind, kommen wir direkt zum nächsten Punkt, den sich Affiliates von ihren Partnern wünschen: Eine schnellere Bearbeitung der generierten Provision. Nicht selten kommt es vor, das man länger als 60 Tage auf die Bearbeitung wartet. Hier kommen die Merchants einfach nicht dem nach, Provisionen freizuschalten und das verdiente Geld dem Affiliate gutzuschreiben. Oft ist es so, das die Partner die Provisionen einfach durch die automatische Freischaltung der Netzwerke freischalten lassen. Aus Faulheit. Aus Desinteresse. Oder aus anderen Gründen. Schade, das manche Merchants sich einfach nicht um Ihre Affiliates und deren Geld kümmern.

Insgesamt 5 Personen stimmten für den Punkt „Regelmäßige Infos zum Partnerprogramm“ ab. Die Affiliates möchten wissen, was es neues gibt, ob es was neues gibt und wann es was neues gibt. Informationen sind das wichtigste gut des Menschen – also auch des Affiliates. Mit regelmäßigen Neuigkeiten könnten die Affiliate-Seiten zum Beispiel angepasst werden oder neue Produkte beworben werden, weil zum Beispiel der beworbene Onlineshop neue Produkte vertreibt. Leider scheint auch dies noch nicht so wirklich bei den Merchants angekommen zu sein.

Weniger interessant scheint für die Affiliates die Bereitstellung eines Affiliates-Forum zu sein. Das kann daran liegen, das die Affliates im Allgemeinen untereinander schon sehr gut vernetzt sind und es schon etliche Foren zum Thema Affiliate-Marketing gibt. Für jedes einzelne Partnerprogramm dann noch ein Benutzeraccount zu erstellen, mit seiner persönliches E-Mail und Daten, finde ich persönlich auch nicht notwendig.

Auch von weniger Bedeutung ist die aktive Kommunikation zwischen Affiliate und Merchants, sowie die intensivere Betreuung und regelmäßige Aktionen für Partner.

Man sieht, das manche Merchants noch lernen müssen, wie man ein Partnerprogramm betreibt, pflegt und richtig mit den Affiliates umgeht. Das Gesamtergebnis der Umfrage kann sich im entsprechenden Beitrag (hier) angesehen werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*